Alles was uns Sorgen macht.
Antworten
Benutzeravatar
Cürbitrix
Administrator
Administrator
Beiträge: 2543
Registriert: Mo 15. Sep 2008, 12:08
13
Wohnort: Berlin-Teltow
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Abstoßer-Quote im August

Beitrag von Cürbitrix »

Wieviele Keeper .... ;)

....behält ein großer Giant eigentlich dran, wenn man ihn frei gewähren läßt...?..

...und wieviele bestäubte Females produziert er dazu eigentlich....?...
....und damit sind nicht nur die fetten Females an der Mainvine gemeint, sondern sämtliche Females incl. Sidevines und Tertiär-Vines......
...das können doch über die Saison locker über 100 Stück sein...?!

Wie hoch ist also eigentlich die “natürliche“ Quote?.....
...und welche Faktoren beeinflussen dies positiv oder negativ?.

..z.B. zur Neige gehender Stickstoff,...sichtbar an den frühzeitig gelb werdenden Blättern...?


Ich habe aktuell ( Mitte August ) etwa 40-45 „kleine Ladys“ im Focus,...
.....davon wohl etwas über 30 Handbestäubungen und einige „OPEN“......
...bis dato sind davon bereits 30 EX gegangen,.....im letzten Jahr waren`s 18.....
......teils schleichend, ....teils von einem Tag auf den anderen

.
IMG_5067.jpg
IMG_6733.jpg
IMG_5069.jpg
.

Liegt das wirklich nur am diesjährigen Nordkap-Sommer...?


Was wäre zum Beispiel ein „fataler Düngefehler“...?


Was ist da eigentlich „Normal“...??

:punk
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Benutzeravatar
maxwin
Jungpflanze
Jungpflanze
Beiträge: 233
Registriert: Fr 28. Jul 2017, 13:47
4
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Beitrag von maxwin »

Also ich denke es liegt wirklich am Sommer.

So wie es aktuell bei mir aussieht wurden an beiden Pflanzen die Mainkeeper abgestoßen.
Gedüngt habe ich eigentlich wie immer.

Eine komplette Saison für nix....


Benutzeravatar
Michael
Grüner Daumen
Grüner Daumen
Beiträge: 2824
Registriert: Mi 10. Sep 2008, 00:48
13
Wohnort: Bronnen
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Michael »

Ich hatte auch massive Probleme. Am Ende habe ich aber doch noch einen an der Hauptranke zum wachsen bekommen. Allerdings wächst der jetzt in einer Rad Form, völlig anders als ein Seitenrankenkürbis an der gleichen Pflanze.
Mit viel Glück habe ich am Ende 2 Kürbisse mit 100 kg ca.


Benutzeravatar
Cürbitrix
Administrator
Administrator
Beiträge: 2543
Registriert: Mo 15. Sep 2008, 12:08
13
Wohnort: Berlin-Teltow
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Beitrag von Cürbitrix »

...und so sieht`s bei den Jucker-Profis aus

https://www.juckerfarm.ch/farmticker/feldbericht/kuerbiskrise/

..auch nich viel besser.... :confused:


Benutzeravatar
maxwin
Jungpflanze
Jungpflanze
Beiträge: 233
Registriert: Fr 28. Jul 2017, 13:47
4
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Beitrag von maxwin »

Und auch bei den Paton´s lief wohl so alles schief.

http://www.bigpumpkins.com


Benutzeravatar
GPW
Administrator
Administrator
Beiträge: 12648
Registriert: Di 9. Sep 2008, 06:11
13
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von GPW »

In Thüringen liefs nicht viel anders. Sehr hohe Quote an Luftnummern. Besonders bei den AG. Speisekürbisse dagegen Top!Kalebassen,wie Bushel,LG oder Kobras haben erst jetzt angesetzt. Ich schließe mich an,kein optimales Jahr.


Benutzeravatar
Björn
Pflanzenversteher
Pflanzenversteher
Beiträge: 506
Registriert: Di 14. Jun 2016, 23:03
5
Wohnort: Limburg
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Beitrag von Björn »

Also ich habe keine erhöhte Abwurfquote bis jetzt, aber andere Probleme dieses Jahr zum ersten Mal. Sehr sensible Ranken, welche sehr sehr leicht brechen! Männliche Blüten mit wenig und kaum Pollen. Weibliche Blüten die sich nicht richtig öffnen und die ich daher 2-3 Tage hintereinander mit Pollen versorgt habe. Ansonsten sind 3 von 4 Bestäubungen gut angegangen beim AG und beim FP 100% Quote. Vielleicht ist es von der regionalen Begebenheiten, d.h. dem Wetter in den Bestäubungszeiträumen bei mir besser gewesen als andernorts.


Benutzeravatar
Michael
Grüner Daumen
Grüner Daumen
Beiträge: 2824
Registriert: Mi 10. Sep 2008, 00:48
13
Wohnort: Bronnen
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Michael »

Offenbar soll der Sommer ja jetzt schon zuende gehen.. die 1-2 Wochen Kühle die jetzt kommen werden den Blättern wohl nochmal ordentlich zusetzen und im September wächst eh nicht mehr so viel wegen der Temperatur.. mal sehen.. ein kühles Jahr war das insgesamt..


Benutzeravatar
maxwin
Jungpflanze
Jungpflanze
Beiträge: 233
Registriert: Fr 28. Jul 2017, 13:47
4
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Beitrag von maxwin »

Hier war es heute schon wie Herbst.... 12°C Tageshöchsttemperatur und Nebel.
Wir hatten das kälteste Frühjahr seit Wetteraufzeichnungen , der Sommer wird dem wohl das gleiche tun.

Wenn das so weitergeht freue mich schon auf dem Winter :wacko1 der wird dann hier 6 Monate dauern.

Es lebe die Klima Erwärmung :blabla

21.08.21 früh...
21.08.21.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Benutzeravatar
Björn
Pflanzenversteher
Pflanzenversteher
Beiträge: 506
Registriert: Di 14. Jun 2016, 23:03
5
Wohnort: Limburg
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Beitrag von Björn »

Da habe ich ja mit 20 Grad echt noch gutes Wetter.


Benutzeravatar
Michael
Grüner Daumen
Grüner Daumen
Beiträge: 2824
Registriert: Mi 10. Sep 2008, 00:48
13
Wohnort: Bronnen
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Michael »

Hi Maxwin

Echt schon Frost..?
Und was sagen die Kürbisblätter dazu?

Gruß Michael


Benutzeravatar
maxwin
Jungpflanze
Jungpflanze
Beiträge: 233
Registriert: Fr 28. Jul 2017, 13:47
4
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Beitrag von maxwin »

Die Daten sind von der offiziellen Wetterstation von hier. Im Patch war es wärmer da hatte es 3°C ohne Frost.

Da ich aber keine Kürbisse mehr am wachsen habe wäre das dann auch egal gewesen.

Heute sah es auch nicht besser aus.... Im Patch gerademal noch 1°
25.08.21.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Benutzeravatar
GPW
Administrator
Administrator
Beiträge: 12648
Registriert: Di 9. Sep 2008, 06:11
13
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von GPW »

Ich habs gestern Abend schon in den Nachrichten gehöhrt und sofort an dich gedacht. Tut mir sehr sehr Leid.
Nächstes Jahr wird alles besser.


Benutzeravatar
maxwin
Jungpflanze
Jungpflanze
Beiträge: 233
Registriert: Fr 28. Jul 2017, 13:47
4
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Beitrag von maxwin »

So ist das halt im Gebirge.... Aber ärgerlich...

Ich habe dieses Jahr das erstmals Harnstoff als Dünger im Frühjahr (Wachstumsphase) eingesetzt. Kann das auch ein Punkt dafür sein das die Kürbisse jetzt weich und abgestoßen wurden? Auch dauerte es dieses Jahr ewig bis mal eine Weibliche Blüte an der Hauptranke kam.


Benutzeravatar
Cürbitrix
Administrator
Administrator
Beiträge: 2543
Registriert: Mo 15. Sep 2008, 12:08
13
Wohnort: Berlin-Teltow
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Beitrag von Cürbitrix »

..schwierig so aus der Ferne....
....grundsätzlich sollte man aber Anfang Juli die Düngung auf "Kali-lastig" umstellen. ;)

Ich hatte dieses Jahr im GWH ja auch einen Fieldpumpkin mit sehr stickstoff-orienter Düngung am Laufen.....
....und das gesamte GWH voll mit Blattmasse......aber stand prompt am 01. August ohne Females da,..... :halloween-7:
Allerdings hat dann aber eine ordentliche Kali-Gabe dieses Problem behoben......jetzt sind ein paar Keeper dran.
,,,aber hoffentlich nun nicht zu spät.....
Wir werden sehen

:punk


Benutzeravatar
maxwin
Jungpflanze
Jungpflanze
Beiträge: 233
Registriert: Fr 28. Jul 2017, 13:47
4
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Beitrag von maxwin »

Ja die Düngung wurde per Juli Kali umgestellt der Harnstoff wurde nur bis Mitte Juni zugeführt. Vielleicht war das aber schon zu lange.


Benutzeravatar
Michael
Grüner Daumen
Grüner Daumen
Beiträge: 2824
Registriert: Mi 10. Sep 2008, 00:48
13
Wohnort: Bronnen
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Michael »

Die beste Düngung nutzt ja nichts wenn es an Sonnenstunden fehlt.
Hier war es teilweise 2-3 Tage relativ warm aber hatte dann nur 4-5 Sonnenstunden.
Insgesamt gab es auch nicht so viel Hitzetage (über 25 C°).


Antworten

Zurück zu „Krankheiten etc.“