Ihr wisst nicht welche ihr nehmen sollt, bzw. wie ihr den Stammbaum zu verstehen habt?
Antworten
Benutzeravatar
Cürbitrix
Administrator
Administrator
Beiträge: 2472
Registriert: Mo 15. Sep 2008, 11:08
12
Wohnort: Berlin-Teltow
Danksagung erhalten: 5 Mal

FORUM-PROJEKT: Bestäubungs-Zeit-Fenster

Beitrag von Cürbitrix »

Gemeinsame FORUMS-Projekt-Idee zum Thema:

Bestäubungs-Zeit-Fenster feststellen !


Hier gibt`s doch Züchter, die direkt am Patch wohnen,....
..wie wärs also mal mit einer Testreihe, die um 6:00 beginnt ….
...und um 24:00 endet.....bis Ende Juli.

Der einzige Weg, diese Raterei ein für allemal zu beenden.....;die kleinen Test-Keeper kann man ja an DAP 10 oder so entfernen...tut ja keinem weh..... ;)

Ich für meinen Teil wohne zu weit vom Patch entfernt,..und ich teste ja gewiss bereits genuch herum....

By the way....: Meine Bestäbungen erfolgen im Regelfall zwischen 7:00 und 8:30 Uhr...
..und ich habe noch keine Giant-Bestäubung nach 11:00 Uhr gesehen, die geklappt hat …..

Auffii...!!! ...für die „Wissenschaft“....

:cool :


.....und möge uns niemals ein AtlanticGiant auf den Kopf fallen.....
Benutzeravatar
Michael
Grüner Daumen
Grüner Daumen
Beiträge: 2766
Registriert: Di 9. Sep 2008, 23:48
12
Wohnort: Bronnen
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Michael »

Hi Cürbitrix

Also ich glaube die Blüte wartet bis halt Pollen kommt.
Findet keine Bestäubung um 6:00 Uhr statt, dann ist die Blüte vermutlich viel länger besäubungsfähig als wenn sie um 6:00 Uhr bestäubt wird. Nicht?

Gruß Michael


Persönlicher Rekord: 358 kg = 789,2 lbs 2010 (901 Hunt x 579 Rupf)
Matthias89

Beitrag von Matthias89 »

Bin auch der Meinung wie Michael. Ich habe teilweise meine Blüten schon am Abend des Vortages bestäubt. Andere auch erst um 10 Uhr morgens. Ich warte ab jetzt immer bis im Laufe des Vormittags die Pollen an den männlichen Blüten reif sind. Ganz am Morgen sind die noch nicht richtig offen und die Pollen fallen noch nicht richtig ab.


Benutzeravatar
Kürbisfan
Grüner Daumen
Grüner Daumen
Beiträge: 2136
Registriert: Mi 17. Sep 2008, 14:28
12
Wohnort: EM-Kollmarsreute

Beitrag von Kürbisfan »

Bin der Meinung dass sich ein AG nur in der Zeit von ca.
6.00 Uhr - 10.00 Uhr bestäuben lässt. Später ist der männliche Pollen hinüber und die weibliche Blüte vertrocknet und nicht mehr Aufnahmefähig. Das Wetter und die Temperaturen spielen natürlich auch noch eine große Rolle, ist es sehr kühl verschiebt sich das Zeitfenster eventuell etwas nach hinten. Hab aber keine Ahnung da ich noch Anfänger bin :D


Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und derDumme weiss alles besser. -Sokrates -
kuerbisfanpeter@gmail.com
PB: 1269,9 Bohnert 15 (1623 Wallace X 2323,7 Meier)
LG: 131,6 Bohnert 13 (Europa-Rekord 2013-16)
FP 80,7 Bohnert 15
Paprika 510 gr
Rotkohl 8,0 kg
Kohlrabi 8,2 kg
Karotte 973 gr
Benutzeravatar
Michael
Grüner Daumen
Grüner Daumen
Beiträge: 2766
Registriert: Di 9. Sep 2008, 23:48
12
Wohnort: Bronnen
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Michael »

Hi Peter

Also Pollen kannst du durchaus 24 Stunden im Kühlschrank aufbewahren.
An einem kühlen Tag sollte die weibliche Blüte eigentlich den ganzen Tag über bestäubungsfähig sein.
An warmen tagen kann es wohl durchaus sein dass es nur vormittags oder bis 10:00 Uhr sinn macht.
Jedenfalls ein interessantes Thema dem sich wie immer die einfachen Leute widmen müssen.
"Vater Staat" interessiert sich in diesen Tagen nur für Ideologien und Geld... selbst die Wissenschaft
wird von den großen Megakonzernen so bezahlt wie man es gerade für die Geschäftsinteressen braucht..
Vor 150 Jahren war halt doch alles noch besser.

Gruß Michael


Persönlicher Rekord: 358 kg = 789,2 lbs 2010 (901 Hunt x 579 Rupf)
Benutzeravatar
Cürbitrix
Administrator
Administrator
Beiträge: 2472
Registriert: Mo 15. Sep 2008, 11:08
12
Wohnort: Berlin-Teltow
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Cürbitrix »

Grins..... :p ;)

Das is genau das „Gesunde Halbwissen“, gekreuzt mir „Bauch-Annahmen“ und angereichert mit blanker Raterei die ich erwartet habe.....Nix für ungut.... ;)

..aber Wissenschaft geht anders.....

Da sowas –wie immer-- in keiner brauchbaren Form in einem Buch steht, geschweige irgendwo im Internet lauert,
bleibt also nur ein stramm und sauber organisiertes Projekt.....evtl. auch erst in 2020.

Aber vielleicht gibt`s ja hier doch echte Fachleute, die dazu fundiert etwas beitragen können..?
..warten wir also noch`n bißchen.

Gruß

Martin :cool :

P.S. Das mit der „am Abend vorher Bestäubung“ is sicher eine interessante Erweiterung des Zeit-Fensters....


.....und möge uns niemals ein AtlanticGiant auf den Kopf fallen.....
Benutzeravatar
Kuddl
Jungpflanze
Jungpflanze
Beiträge: 135
Registriert: Sa 21. Apr 2018, 15:00
2
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Kuddl »

Finde das Projekt super! Werde im Rahmen meiner Möglichkeiten mitforschen, dieses Jahr wird es allerdings noch nichts, arbeite noch an meinen Keepern.

Viele Grüße,
Stefan


Benutzeravatar
GPW
Administrator
Administrator
Beiträge: 12499
Registriert: Di 9. Sep 2008, 05:11
12
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von GPW »

Also ich werde mit Sicherheit keine Bestäubung in den Abendstunden machen.Zumindest nicht dann,wenn die Blüte noch verschlossen ist. Zu 99% öffnen sich diese erst ab 5 Uhr und verwelkt in der Regel gegen Nachmittag.Warum also vorher öffnen? Ich denke Mutter Natur hat das genauso eingerichtet."Ich möchte mich fortpflanzen - also öffne ich mich,wenn ich bereit dazu bin".
Und das Problem mit dem Pollen kann man ja auch etwas früher lösen. Wenn ich sehe im Patch tut sich was,sammle ich 1-2 Tage vorher schon Männer ein. Deren Blühen kann man ja auch gut regeln. Entweder im Zimmer im Wasserglas oder wenn später benötigt eben im Kühlschrank. Rechtzeitig rausgenommen ist der locker und fluffig.Da klebt nix.


Bild
Benutzeravatar
Friedl69
Pflanzenversteher
Pflanzenversteher
Beiträge: 917
Registriert: Mi 3. Sep 2014, 10:47
6
Wohnort: Riederberg
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Friedl69 »

Also ich habe ja einen Tunnel und ein Gewächshaus in meinem Garten stehen, und habe in den letzten 5 Jahren immer in der Zeit von 5:00 bis max. 6:15 bestäubt.
Das hat den einfachen Grund weil ich "nebenbei" berufstätig bin, und spätestens um 7:00 in der Arbeit sein muss. Den Gefallen einer Sonntagsbestäubung hat mir erst mein Patch in Wien voriges Jahr beschert, wo ich dann am Sonntag um 6:00 nach gefahrenen 60km am Patch war und eben bestäubt habe.
Erfahrungen bisher: um 5:00 waren immer alle Blüten noch geschlossen, um 6:00 standen die Chancen 50/50 eine offene Blüte vorzufinden, um 6:15 an sonnigen warmen Tagen waren sie zu 100% offen.
Es macht auch keinen Unterschied ob Indoor oder Outdoor. Outdoor ist das Problem nur die Witterung, sprich bei Regen und nassen Männlein und Weiblein wird's schwierig...
Aber mit aufgestellten Sonnenschirmen am Vortag lässt sich auch das lösen. Jeder Züchter und ich betone Züchter (denn Anbauer gibt es ja genug) der Wert auf einen Cross seiner Wahl legt wird Sorge tragen die nötigen Pollen vorrätig zu haben. Ich nehme immer frische Männer her, sollte kein Problem sein in den letzten 3 Juni Wochen wo ich bzw. fast alle bestäuben welche zur Hand zu haben. 2 Tage vor Öffnen der weiblichen und männlichen Blüten kann man locker abschätzen ob was da ist oder nicht.....
Zur Bestäubung ansich möchte ich noch anmerken, dass ich gut 50% meiner Bestäubungen nur mit gewaltsamen Öffnen der Weiblein als auch Männlein durchgeführt habe. Erfolgreich!! Der Pollen hält also locker über eine Stunde an den Loben.
Eines noch: Heuer habe ich mir ja eine Wachstumslichtanlage mit 1200 Watt geleistet, und habe damit einige Versuche unternommen. Fazit zu diesem Thema: Sowohl Männlein als auch Weiblein waren nach einer einstündigen Bestrahlung von 4:00 bis 5:00 um 5:00 offen! Es lässt sich also steuern!

Herzliche Grüße, Friedl


Antworten

Zurück zu „Sortenhilfe, Bestäubung und Kreuzung“