Sodele,.... ich schiebe mal wieder einige ältere Dateien in den neuen Bereich Statistiken.....

--------------------------------------------------------------------------------------------------
Auktions-Kosten --International--


...Es hat mich mal interessiert......
..wie es denn nun tatsächlich um den ganzen Themen-Komplex "PAYPAL, Porto & Co." so steht......


Und ich war etwas irritiert:
-Im Schnitt gab`s seitens bp.com über die Jahre im Winter jeweils ziemlich gleichbleibend so 30-35 Events ...
...und im großen und ganzen scheint dabei das Thema „Kosten“ bei den US-Auktionatoren noch nich wirklich ein Problem darzustellen....
….oder fehlt da den Funktionären noch etwas der Durchblick...??

Jedenfalls werden bei den meisten amerikanischen Auktionen US-Inlands-Porto und PAYPAL-Gebühren offenbar einfach so „geschluckt“.....
..ob das auf die Dauer viel für die Vereinskasse einbringt darf daher angesichts ständig sinkender Kern-Preise wohl mal bezweifelt werden...

..oder die Finanzierung der US-Züchter-Clubs läuft evtl. grundsätzlich etwas anders..?....
Vielleicht über Spender, Mäzene etc. ,...Hat da jemand Einblick?



Auswertung / Bemerkungen

-Inzwischen wird PAYPAL ---bis auf eine Ausnahme--- überall akzeptiert.

-Bei immerhin acht (!!) Auktionen ist nicht einmal ein Mindest-Gebot gefordert....
….aber da es echte Schnäppchen-Jäger nicht zu geben scheint, is das wohl kein Problem weiter

-Einige wenige haben sich offenbar irgendwann mal Gedanken über das Auslandsporto gemacht,...
..aktuell is aber anders.


Mal schauen, ob das allezzz in den nächsten Jahren so bleibt.



Fazit: ........Unser Janni,.. is da... ---im Gegensatz zu vielen US-Auktionen--- ganz schön auf Draht...!!

Gruß

Martin