Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Züchtertagebuch Cürbitrix 2020

  1. #1
    Avatar von Cürbitrix Administrator Gärtnermeister Germany
    Registriert seit
    15.09.2008
    Zuletzt Online
    Gestern
    Ort
    Berlin-Teltow
    Beiträge
    2.432
    Danke
    83
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Züchtertagebuch Cürbitrix 2020

    +++ Patch-News I +++





    Die Saison 2020...
    ... steht bei mir ganz im Zeichen des „Fieldpumpkins“, der bislang ja von mir etwas stiefmütterlich behandelt wurde.
    Ziel der Übung isses daher, die Fieldpumpkins genauso zu behandeln, wie bisher sonst die Giants und Squash.....
    ...Sprich: Düngung, Pflege und insbesondere das Platzangebot werden voll den FP`s zugeteilt,
    ...so kommen auf dem Hecken-Patch in Teltow auf dem gleichen Platzangebot wie in 2019 statt neun Genetic-Giants
    diesesmal „nur“ vier eigene Fieldpumpkins ( 71,6 K und 73,8 K ) zum Einsatz.
    Damit stehen dann für jedem FP zwischen 20 und 25qm bereit.

    Zwei weiteren eigenen Fields steht der komplette Teich-Patch in meinem Garten zur Verfügung.
    Als FP-Pollis kommen dabei überwiegend Fields befreundeter Züchter zum Zuge, die sich allerdings dabei mit den jeweiligen Kompost-Anlagen begnügen müssen.






    Das Gewächshaus in meinem Garten legt nach 2018 erneut ein Ruhejahr ein, damit sich der Boden für 2021 etwas regenerieren kann,
    evtl. nutze ich das GWH aber auch um am Rand mal wieder max. vier Riesentomaten eine Chance zu geben...
    ......0,738 kg PB sollten doch zu schlagen sein....


    Da es in 2020 aber wenigstens mit meinen Ü-Eiern endlich etwas weitergehen soll,
    kommt mein 209er Ü-Ei nochmal in Teltow zum Einsatz und soll mit dem „842 Jany18*“ verkuppelt werden,....
    ....wobei dieses Ü-Ei dann an der „150 SQF-Challenge“ teilnehmen soll.


    Einziger Giant wird...., quasi als Vortest für das Backpfeifen-Projekt in 2021,
    schon mal ein erster „1434 Würsching19“ in Teltow werden.
    Dieser 1434er wird zudem wohl als Versuchskaninchen für ein Teich-Folien-Experiment eingesetzt.........dazu dann später mehr.







    Keim-Test-Projekt „METHUSALIX VII“ ( 2014 - 2019er Jahrgänge )
    Am 02.Dezember ist die erste Testreihe des Nachfolgeprojektes in den Keimautomaten gegangen und aktuell sind fünf Testläufe durch.
    Allerdings hat sich schnell gezeigt, das die nun ja deutlich jüngeren Kerne schneller wachsen, sodaß es ziemlich eng im Automaten wurde.....
    ...daher mußte die Belegungszahl von 12 auf max. 11 Starter-Sets reduziert werden.








    Langzeit-Keim-Test-Projekt „METHUSALIX VIII“ ( 2019 – 2024 )
    Nachdem in der fünften Testreihe von „METHUSALIX 7“ alle acht beteiligten 2019er Kern-Sets ( je 150-180 Kerne ) ihren Basis-Test absolviert haben,
    ist auch dieses neue Projekt gestartet worden.
    Details zum Projekt kommen dann in einem separaten Thread.

    Den ersten eigentlichen „METHU-8“-Keimtest gibt`s dann nach einem Jahr, also voraussichtlich im Dezember 2020.

    Geändert von Cürbitrix (03.01.2020 um 16:09 Uhr)
    .....und möge uns niemals ein AtlanticGiant auf den Kopf fallen.....

  2. #2
    Avatar von Cürbitrix Administrator Gärtnermeister Germany
    Registriert seit
    15.09.2008
    Zuletzt Online
    Gestern
    Ort
    Berlin-Teltow
    Beiträge
    2.432
    Danke
    83
    Downloads
    0
    Uploads
    0
    +++ Patch-News II +++


    Hecken-Patch --- „Das Teich-Folien-Experiment“
    Der sandige Brandenburger Boden in Kombination mit den ja schon bekannten Bewässerungs-Problemen in Teltow, machen einem das Züchterleben nich grad einfach.....
    ...und die Ergebnisse sind dann auch noch ---trotz erheblichem Einsatz--- regelmäßig ziemlich frustrierend.......

    Daher werde ich ein Experiment, das ich bereits im Jahr 2008 schon mal in meinem Garten durchgezogen habe, in einem größeren Maßstab in Teltow wiederholen......
    ...denn damals konnte ich die vorhergehenden Gewichte mit dieser Methode locker um 50% steigern....
    TFolienProj 2020.jpg
    Dabei werden diesesmal jedoch drei 60x200cm große Folienstücke in etwa 20cm Tiefe um die Hauptwurzel herum eingegraben.
    Dabei soll ein ringsum etwa 5cm hoher Rand das völlige versickern des Wassers verhindern, den ursprünglichen Ansatz mit einer 2x2m großen Fläche
    habe ich wegen möglicher Staunässe inzwischen verworfen.
    Alle drei Streifen erhalten zusätzlich wieder über eingelassene kleine Plaste-Rohrstücke direkt Wasser in den unterirdischen Sammelbereich.
    ...man wird sehen....







    „Backpfeifen-Projekt III“ / 1000 Pounds
    Wenn es in 2019 eine wichtige Erkenntnis gab, dann die, das die 1000 Pounds auf meinen beiden Patches in Steglitz aktuell nicht erreichbar sind,...und weiter bleiben werden.
    Der Grund is im Prinzip ganz einfach....: Die immer höher werdenden Bäume der benachbarten Kanal-Böschung.
    Ich bin weiterhin der Meinung, das man mit „nur“ 40qm Blattmasse sehr wohl diese Marke erreichen kann, aber es setzt nun mal optimale Bedingungen voraus,
    soll heißen volle Sonne von Morgens bis Abends, ....von April bis September.
    Da der GWH-Patch inzwischen aber ab etwa 10.August fast den kompletten Nachmittag im Schatten liegt, kann man anstellen was man will,...dat wird nix.

    Daher wird das Projekt auf unbestimmte Zeit verschoben.

    Wat Nu??; ...Die 1000-Pounds haben aber nach wie vor Priorität!!

    Da ich in Teltow zwar den Platz und das Licht habe, nicht aber das notwendig Wasser, werd ich wohl meine Strategie umstellen müssen:
    In 2021 wird es nur noch einen einzigen statt üblicherweise drei oder vier Giants auf dem HeckenPatch geben,
    der dann aber wassermäßig sämtliche Ressourcen bekommt, incl. eines neu gebuddelten Brunnenwasser-Speichers mit etwa 3500L.....
    ..und der Teichfolie natürlich,...wenn das so hinhaut.
    Zusätzlich ist eine deutlich erweiterte Version meiner bisherigen Hoop-Häuser in Planung

    Zudem habe ich vor, die Sidevines so zu drapieren, das man eine Art Steg in der Blattmasse bekommt um die Pflanze flächenmäßig besser mit der Kanne wässern zu können.
    Als Keeper ist da der „2112 Skinner17“ angedacht, den ich dann mit dem „1434 Würsching19“ verkuppeln möchte....
    ....also beide eher länglich und relativ glatt bauend.....
    So kann ich mir hoffentlich eigenes Saatgut für evtl. spätere „Backpfeifen-Projekte“ sichern.
    Mal schauen, was da so geht.








    150-SQF-Challenge.......; Abgesagt....
    Leider hat Bart Toftness ja grad vor ein paar Tagen eine siebte Auflage dieser interessanten kleinen Challenge abgesagt,
    da die damals ja angepeilten 1000 Pounds nun letztes Jahr erreicht wurden........
    .....es gibt aber wohl Interessenten, die es gern weiterführen möchten...
    ..mal schauen, was wird.....

    .....und möge uns niemals ein AtlanticGiant auf den Kopf fallen.....

  3. Folgende User danken Cürbitrix für diesen Beitrag:

    Nico49 (25.01.2020)

  4. #3
    Avatar von Cürbitrix Administrator Gärtnermeister Germany
    Registriert seit
    15.09.2008
    Zuletzt Online
    Gestern
    Ort
    Berlin-Teltow
    Beiträge
    2.432
    Danke
    83
    Downloads
    0
    Uploads
    0
    +++ Patch-News III +++




    Ü-Eier und Squash`s 2020
    Da diese Saison ja eher etwas ruhiger ablaufen soll (..... u.a Brücken-Abriß in Teltow.....), ist das also die Gelegenheit,
    sich genetisch mal wieder etwas dem Thema „GRÜN“ zu widmen.
    Ich stelle mir da ein hübsches „Paket“ mit dem kräftigen 842 Jany18*, meinem Stammbaum-Oldie 591 MC-Krüger12*,
    dem Underdog 1175 Andres17* und dem interessanten Ü-Ei 981 Melka18 vor..
    ...“RingelRingelReihe“...oder so....
    Ich denke mal, damit könnte ich meine doch etwas in die Jahre gekommene SQ-Palette deutlich auffrischen.....
    ....und mit etwas Glück mit dem Wetter sollte sogar mal wieder eine Verbesserung meiner 617er SQ-PB drin sein.
    Das 981er Ü-Ei könnte zudem noch die Rolle eines Joker`s mit dem Teichfolien-Experiment übernehmen...
    ....man wird sehen....






    „METHUSALIX“-Projekte;....ein paar Zahlen...

    708 St. --- „METHUSALIX 6“ mit 118 Kreuzungen / KeimTest Jahrgänge 2005 bis 2014
    200 St. --- Drop-Test negativ, Aussortierte, Überzählige ( abgeschlossen )

    516 St. --- „METHUSALIX 7“ mit 86 Kreuzungen / KeimTest Jahrgänge 2014 bis 2019
    150 St. --- Drop-Test negativ, Aussortierte, Überzählige ( abgeschlossen )

    1307 St. --- „METHUSALIX 8“ mit 8 Kreuzungen / Langzeit-KeimTest, 2019 bis 2024
    100 St. --- Drop-Test negativ, Aussortierte, Überzählige ( grade gestartet )

    200 St. --- „METHUSALIX 8-FUFFZICH“ mit 4 Kreuzungen / Streu-Test
    50 St. --- Drop-Test negativ, Aussortierte, Überzählige ( Heute gestartet )
    3231 Kerne....."für die Wissenschaft"....








    Nebenschauplätze I: „Small-Seeds-Challenge“
    ( Regelwerk: Eingesetzter Seed mit max 400 Pounds / gewertet wird die Differenz zum erreichten Gewicht )

    Auch wenn sich für 2020 keine Challenge im Forum ergeben sollte, werde ich das Thema für mich privat im Auge behalten.
    Leider habe ich mit dem „21 MC-Krüger15“ ( 165 Höllein14 x 1180 Daletas03 ) nur noch einen Seed im Köcher,
    mit dem ich meine PB von +635 Pounds ( erreichte 737 Pounds abzüglich 102 Pounds ) tatsächlich angreifen könnte.....
    ....allerdings traue ich diesem Ding dieses Gewicht net so recht zu.....

    ...und daß ich dieses Jahr mit meinem 209er Ü-Ei im Rahmen der 150-SQF-Challenge-Regeln
    die dann ja notwendigen 845 Pounds für `ne neue CSS-PB schaffen sollte, glaub ich nich wirklich....

    Also bleibt mir nix anderes übrig, als in 2020 nebenbei auf`m großen Kompost irgendwas mit Potential, aber eben unter 30kg für die Zukunft zu basteln......
    .....2x 532K + 2x 820 K + 2x 828 K + 2x 233K + 2x 176 K und 2x 142K sollen da getestet werden....

    ..wird schon was bei abfallen.....

    Eigentlich wollte ich das ja ursprünglich mit einem fetten Package aus sehr ordentlichen Sherwood- und Würsching-BigBlocks machen,
    die sonst in meiner Schatulle eh nur Staub ansetzen würden.........
    ...aber.....wieder mal net genug Platz .....






    Nebenschauplätze II: Mal was ganz anderes..…..Pilz-Anbau
    Letzten Herbst wurde bei uns in der Kolonie ein „wilder“ schon relativ großer Laubbaum gefällt, der in Gartenkolonien halt nix zu suchen hat.....
    Da ich schon lange mal mit dem Thema „Pilz auf Holz“ geliebäugelt hatte, hab ich die Gelegenheit natürlich genutzt und einiges Basis-Material abgegriffen,
    soll heißen.... drei dicke Äste mit 13-18 cm Durchmesser und etwa 1,0m lang.
    IMG_3996.jpgDiese wurden Anfang Dezember mit Holzdübeln versehen, die mit Austernpilz-Myzel präpariert waren ( 50 St. / 8mm / 12,50€ ).
    Ursprünglich wollte ich die Dinger eigentlich gleich im Garten lassen, mußte dann aber lernen, das die Pilzbrut so früh net frostsicher ist......
    ...also bis Mitte/Ende März ab in den Fahrradkeller.....

    ..freue mich schob auf `ne deftige Pilzpfanne.....irgendwann....






    Nebenschauplätze III: ...und noch ein neues „Fremdes“ Projekt: ...."Wildbienen-Behausungen"
    Im September habe ich einen sehr interessanten Bericht mit einem Bienenforscher namens Torben Schiffer gesehen.....sehr aufschlußreich.....
    ..da wandelt sich das Bild des Imkers vom „Bienenfreund“ ---mit dem wir ja seit Kindertagen aufgewachsen sind--- schlagartig zum üblen egoistischen Ausbeuter und Streßverursacher.
    Auch das schlimme Thema Varoa-Milbe geht letztendlich auf die Kappe des Imkers....!!
    ...da bekomm ich echt so`n Hals......

    Naja...

    Jedenfalls hatte ich schon seit ein paar Jahren Gedanken hinsichtlich eines Bienenstockes hinten an der Kanalböschung gemacht, konnte der Imkerei aber nich wirklich etwas abgewinnen.....
    ..das hat sich mit diesem Bericht dahingehend geändert, das die Imkerei ja kein muß ist, sondern man nur eine Behausung zur Verfügung stellt und die Tierchen dann allein machen läßt.....
    ….Honig hat mich noch nie besonders interessiert. .....und die Tierchen packen das bereits seit Millionen von Jahren ohne menschliche „Hilfe“....

    Lange Rede,...kurzer Sinn...
    IMG_3994.jpg...Ich habe mir von obiger Baumfällung auch noch zwei fette 80cm-Stammstücke mit etwa 35cm Durchmesser gesichert ( „Klotzbeute“ ) und will die dieses Frühjahr aushölen …..
    ...bin gespannt....

    .....und möge uns niemals ein AtlanticGiant auf den Kopf fallen.....

  5. #4
    Avatar von Cürbitrix Administrator Gärtnermeister Germany
    Registriert seit
    15.09.2008
    Zuletzt Online
    Gestern
    Ort
    Berlin-Teltow
    Beiträge
    2.432
    Danke
    83
    Downloads
    0
    Uploads
    0
    +++ Patch-News IV +++





    Blöd gelaufen.....
    Die Test-Kerne im Keimautomaten unterlege ich ja stets mit einer Handvoll Pflanzerde aus`m Sack.....funzt super.....aber irgendwann is der Sack ja mal leer.....
    ..also hab ich einfach einen handlich kleinen 5L-Sack „Kakteen-Erde“ der Firma „LÜBKE“ mitgebracht, um die letzten vier Test-Reihen durchführen zu können......

    ...ganz .... blöder ....Fehler.....!!!

    Keine Ahnung, von welcher chinesischen Mülldeponie dat Zeuch tatsächlich stammt, aber nach 48 Stunden im Automaten
    taten die Kerne ( vom Test-Sieger !!) immer noch keinen Mucks.....
    ......und auch später lief da nich viel zusammen....
    ....selbst die Keimblätter waren fahlgelb ...statt saftig-grün....Note 3,89 für 50 Kerne.
    .unglaubliche 17 Kerne von 50 haben überhaupt nich gekeimt....F##K,
    50 Kerne umsonst angefeilt..... und für nix verbraten,....GRRRR.!!!

    Also allezz nochmal von vorne, ...nun wieder mit der bekannten Pflanzerde von KÖLLE..
    ..und siehe da.....alles wieder O.K.,.....TOP-Noten über alle 50 Kerne.....
    ..schon erstaunlich, was das so ausmachen kann....







    Sommer 2020; ....zukünftige Weichenstellung für unser aller Hobby...??...
    Kürzlich habe ich in einer Nachrichten-Sendung einen Bericht über eine aktuelle gewaltige Mäuseplage in Niedersachsen gesehen..
    ...gleich Hektarweise werden dort Äcker „überwältigt“,
    da keinerlei Frost die Tierchen ordentlich dezimiert hat. Au Backe..!!

    Nachdem in 2019 mein DeBacco ja trotz 35 erledigter Mäuse dann am Ende doch noch gekillt wurde, schwant mir da so langsam übles....

    Das Wörtchen „Klimawandel“ wurde ja bereits weit überstrapaziert, aber wenn mir mein Bauer wegen sinkender Grundwasserspiegel
    demnächst das Wasser verweigert weil er`s halt selber braucht, is in Teltow z.B. gleich mal „Ende Gelände“....




    150 Squarefeet-Challenge“; ....startet nun doch!
    Der Kollege Robert Borgers ( „bnot“ )hat diese nette kleine Challenge von Bart Toftness übernommen und führt sie weiter.
    Supi !!






    Post ist endlich da...
    Obwohl ich ja sicherlich mehr als genug Seeds in meiner Schatulle habe, konnte ich beim „BIG AND ORANGE“-Lot bei der EGVGA-Live-Auktion net widerstehen......
    ..nur um mich dann anschließend darüber zu ärgern, das auch nach 10 Tagen keine Post da war......innerhalb Deutschlands wohlgemerkt.....

    Später hab ich dann erfahren, das es seitens der EGVGA ....„nur“ keiner für nötig gehalten hat,..... die Käufer darüber aufzuklären,
    das diese Auktions-Kerne in einer Sammel-Aktion zusammen mit der Jahres-Dota der EGVGA versandt werden......
    ...mehrere Wochen später.....


    .....und möge uns niemals ein AtlanticGiant auf den Kopf fallen.....

Ähnliche Themen

  1. Züchtertagebuch Cürbitrix 2019
    Von Cürbitrix im Forum Riesenkürbisse 2019
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 14.11.2019, 17:43
  2. Züchtertagebuch Cürbitrix 2018
    Von Cürbitrix im Forum Riesenkürbisse 2018
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 18.11.2018, 13:32
  3. Züchtertagebuch Cürbitrix 2017
    Von Cürbitrix im Forum Riesenkürbisse 2017
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 19.11.2017, 17:20
  4. Züchtertagebuch Cürbitrix 2015
    Von Cürbitrix im Forum Riesenkürbisse 2015
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 15.11.2015, 12:38
  5. Züchtertagebuch Cürbitrix 2014
    Von Cürbitrix im Forum Riesenkürbisse 2014
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 10.01.2015, 17:49

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •