Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 50

Thema: Diskussion Thüringenmeisterschaft im Kürbiswiegen 2020

  1. #1
    Avatar von Friedl69 Erfahrener Benutzer Pflanzenversteher Austria
    Registriert seit
    03.09.2014
    Zuletzt Online
    Gestern
    Ort
    Riederberg
    Beiträge
    904
    Danke
    66
    Downloads
    1
    Uploads
    0

    Diskussion Thüringenmeisterschaft im Kürbiswiegen 2020

    Ich frage mich ob der Name der Veranstaltung noch stimmt....Heuer stand das Messen diverser Wurzeln doch schon fast mehr am Programm. Ich erinnere mich dass ich gezählte 27 Namenskärtchen für nur einen Teilnehmer geschrieben habe.Wenn das der Sinn einer GPC Veranstaltung sein soll, dann läuft doch etwas falsch. Aber das müssen sich die Veranstalter überlegen und Farbe bekennen. Ich meine auf einer Autoschau kann man auch keine Fahrräder ausstellen...

  2. #2
    Avatar von hasibaer Erfahrener Benutzer Pflanzenversteher Germany
    Registriert seit
    20.05.2015
    Zuletzt Online
    Gestern
    Ort
    Pößneck
    Beiträge
    1.159
    Danke
    30
    Downloads
    0
    Uploads
    0
    Hi Friedl, gutes Gedächtnis. Kannst aber gern dazu schreiben, dass du für mich die 27 Klebeeticketen ausgefüllt hast. Denn ich bin sehr stolz darauf, dass ich in diesem Jahr diese stolze Anzahl an XXL Gemüse präsentieren konnte, trotz der doch schwierigen Wetterverhältnisse. Bei dem Namen der Meisterschaft sehe ich persönlich kein Problem.... Es ist die Thüringer Meisterschaft im Kürbiswiegen. Nehmen wir als einfaches Beispiel die GPC Europameisterschaft im kürbiswiegen in Ludwigsburg.... Dort wird auch jede andere Gemüse Art gewogen oder vermessen. Der Grund warum ich zur Europameisterschaft nur noch 13 Kategorien präsentieren konnte ist erstens der späte Termin und weil ich laut Regeln nicht zweimal mit der gleichen Frucht teilnehmen darf an einem GPC Wiegen.
    Den Vergleich mit der Autoschau und ausgestellten Fahrrädern finde ich in diesem Fall mehr quatsch....
    Die EGVGA listet nur offizielle Gemüse Ergebnisse. Um diese zu bekommen, muss ich die Früchte zum wiegen oder vermessen zu einem GPC Wiegen bringen. Ohne offizielle Wertung würde auch die Zucht in meinen Augen keinen Sinn machen!
    Bei meinen angebauten Riesengemüse handelt es sich komplett um offizielle GPC oder EGVGA Kategorien.
    Zu den Wiegen gehe ich um offizielle Ergebnisse zu bekommen, sowie Urkunden mit festgehaltenen Ergebnissen.

    P. S.: um noch kurz zu den ,,Wurzeln" zu kommen..... In meinem Fall handelt es sich um Long Radish, Long Parsnip, Long Beetroot, Long Carrot.
    Es wurde sogar versucht in diesem Jahr eine neue Kategorie einzuführen.... Längste Brennnesselwurzel (Jörg Wagler hatte da einen schicken englischen Begriff für). Ich habe diese Kategorie nicht beantragt, aber wäre dafür gewesen.
    Wurde aber abgelehnt. Ich wollte es nur als Beispiel geben, dass es auch in Deutschland und Thüringen mehr Züchter gibt, die sich für Long veggies interessieren.

    Viele Grüße, Patrick

  3. #3
    Avatar von Friedl69 Erfahrener Benutzer Pflanzenversteher Austria
    Registriert seit
    03.09.2014
    Zuletzt Online
    Gestern
    Ort
    Riederberg
    Beiträge
    904
    Danke
    66
    Downloads
    1
    Uploads
    0
    Auch ohne Namen haben wohl alle inklusive dir gewusst wer gemeint ist. Ich glaube du vermischt da Äpfel mit Birnen. Die GPC hat 8 Kategorien! In Ludwigsburg ist die EGVGA Mitveranstalter, und somit hab ich auch kein Problem wenn dort Wurzeln vermessen werden. An Urkunden kann ich mich bis auf deine selbst geschriebenen Zettel dort nicht erinnern. Wie gesagt bleibt es dem Veranstalter überlassen, wie es auch dem Züchter überlassen bleibt welches Wiegen er besucht. Ich bleibe bei meiner Meinung dass bei einem GPC Wiegen nur deren 8 Kategorien etwas verloren haben!Herzliche Grüße, Friedl

  4. #4
    Avatar von hasibaer Erfahrener Benutzer Pflanzenversteher Germany
    Registriert seit
    20.05.2015
    Zuletzt Online
    Gestern
    Ort
    Pößneck
    Beiträge
    1.159
    Danke
    30
    Downloads
    0
    Uploads
    0
    Mit den selbstgeschriebenen blättern in Ludwigsburg muss ich dir recht geben.... Finde ich persönlich für eine Europameisterschaft beschämend und nicht nur ich.
    Ich habe aber Ludwigsburg auch nur als einfaches Beispiel genommen. Ludwigsburg hat ebenso die deutsche und das early weigh-off.
    Bei der sächsischen Meisterschaft, Brandenburger, auf dem Krewelshof und überall wo ein GPC wiegen stattfindet wird ebenfalls das Gemüse erfasst. Soweit ich weiß ist das in Tulln oder Langenlois nicht anders.
    Ich liebe beide Vereine.... Der GPC, sowie die EGVGA sind alles für mich! Und ich hätte zum Beispiel kein Interesse an einem Wiegen teilzunehmen wo man mit verschiedenen Kategorien ausgeschlossen wird.

    Früher.... Von 2005 bis 2011 züchtete ich normales Gemüse (Tomaten mit verschiedenen Farben und Formen und viel verschiedenes Gemüse). Es machte Spaß, aber es brachte mir nichts. Ich war froh als ich von den GPC Wiegemeisterschaften gehört habe und ab da habe ich meine Bestimmung gefunden... Riesengemüse.
    Jedem Züchter steht frei, ob er Riesengemüse züchtet oder wie viel er anbaut. Unser Garten hat nur 196 qm.... Von daher muss ich viele Prioritäten setzen was ich anbauen kann. Für ein Riesenkürbis ist da kein Platz, ebenso für Bushel Gourd nicht, was ich sehr schade finde. Ich habe mich auf 30 bis 32 Kategorien hochgearbeitet und wenn es der Platz hergeben würde, dann wäre es deutlich mehr.

  5. #5
    Avatar von Michael Erfahrener Benutzer Gärtnermeister
    Registriert seit
    10.09.2008
    Zuletzt Online
    Heute
    Ort
    Bronnen
    Beiträge
    2.762
    Danke
    20
    Downloads
    0
    Uploads
    0
    Also um jetzt auch noch meinen Senf dazu zu geben:
    Letztendlich gibt es extrem viel Gemüse.
    Vielleicht müsste man bei so einer "Wettbewerbs"veranstaltung einfach festlegen dass es eine bestimmte Kategorie nur geben darf wenn mindestens 5 Züchter z.b.
    mit einem Riesenradieschen ect. vorhanden sind. Denn andernfalls ist man ja automatisch Gewinner in irgendeiner Kategorie, weil man ggf. der einzige ist mit einem bestimmten Gemüse.

    Gruß Michael
    Persönlicher Rekord: 358 kg = 789,2 lbs 2010 (901 Hunt x 579 Rupf)

  6. #6
    Avatar von hasibaer Erfahrener Benutzer Pflanzenversteher Germany
    Registriert seit
    20.05.2015
    Zuletzt Online
    Gestern
    Ort
    Pößneck
    Beiträge
    1.159
    Danke
    30
    Downloads
    0
    Uploads
    0
    Hi Michael, Riesenradieschen oder Radieschen ist keine EGVGA Kategorie und würde von daher gar nicht bewertet werden.
    Mit der Mindestanzahl an Teilnehmern pro Kategorie würde nie funktionieren.... Erstens ist es möglich, dass allen anderen Teilnehmern die Früchte faulen, reisen etc. Und man steht auch wieder alleine da.
    Selbst bei Tomaten, die eine GPC Kategorie sind, gab es schon Meisterschaften, wo bloß eine Frucht anwesend war.
    Es würde in meinen Augen keine Fairness darstellen.
    Ich züchte doch kein Riesengemüse und bringe es oftmals mehrere hundert Kilometer zu einem wiegen um dann dort zu erfahren, dass ich der einzigste bin und deswegen keine Wertung bekomme.... Da kann ich auch gleich den Garten brach liegen lassen und Zeit, Nerven und Geld sparen... Allerdings sieht für mich ein glückliches Leben anders aus.
    Viele Grüße, Patrick

  7. #7
    Avatar von Friedl69 Erfahrener Benutzer Pflanzenversteher Austria
    Registriert seit
    03.09.2014
    Zuletzt Online
    Gestern
    Ort
    Riederberg
    Beiträge
    904
    Danke
    66
    Downloads
    1
    Uploads
    0
    Du kannst aber dein Gemüse bei dafür vorgesehenen Veranstaltungen wiegen lassen und dich der Konkurrenz stellen. Riesengemüse Meisterschaft Klaistow z.B. Du wirst auch nie bei einem FIS Slalom eine Urkunde für Langlauf bekommen! Ebenso könntest du dich bei den GPC Kategorien verbessern, da sind deine Ergebnisse ja nicht so toll......

  8. #8
    Avatar von Friedl69 Erfahrener Benutzer Pflanzenversteher Austria
    Registriert seit
    03.09.2014
    Zuletzt Online
    Gestern
    Ort
    Riederberg
    Beiträge
    904
    Danke
    66
    Downloads
    1
    Uploads
    0
    Übrigens richtet sich mein erster Post hier an die Veranstalter, und nicht gegen eine Person! Wie schon gesagt es bleibt dem Veranstalter überlassen was er zulässt. Und ich bleibe dabei, auf einer Versnstaltung mit Namen Riesenkürbis Meisterschaft nach Regeln der GPC haben Wurzeln nichts zu suchen.

  9. #9
    Avatar von hasibaer Erfahrener Benutzer Pflanzenversteher Germany
    Registriert seit
    20.05.2015
    Zuletzt Online
    Gestern
    Ort
    Pößneck
    Beiträge
    1.159
    Danke
    30
    Downloads
    0
    Uploads
    0
    Die Meisterschaft in Klaistow habe ich bereits vor zwei Jahren in Betracht gezogen (als es Schwierigkeiten mit der Anmeldung in Thüringen gab). Als Thüringer sehe ich es aber mehr als natürlich an, dass ich am Thüringer GPC Wiegen teilnehme. Und mein Gemüse offiziell für die EGVGA im Rahmen des GPC wiegens erfassen lasse.
    Was ich mal klarstellen will.... Ich fürchte in keinster Weise Konkurrenz! Mir ist es egal ob ich in einer Kategorie gegen niemand oder gegen 50 Züchter antrete. Klar Gewinne ich sehr gerne, aber wenn andere besser sind, dann ist es so und ich strenge mich in der nächsten Saison wieder an.
    Mit meinen GPC Kategorie Ergebnissen bin ich soweit ausreichend zufrieden. Mein Field in Breitungen war sehr klein, aber im Gegensatz zur Marrow läuft der bei mir weitestgehend nebenbei.... In Ludwigsburg der war dann doch besser.

    Die ,,Wurzeln" sind Früchte! Dann hättest ja auch keine Heavy Carrot mitbringen dürfen.... Ist ja auch ne Wurzel dann.

    Ich weiß, dass dein Post allgemein war und sich nicht direkt gegen mich gerichtet war.... Allerdings ging es um Gemüse. Mein Riesengemüse verteidige ich bis zum Schluss und auch die Long Veggies.

  10. #10
    Avatar von Michael Erfahrener Benutzer Gärtnermeister
    Registriert seit
    10.09.2008
    Zuletzt Online
    Heute
    Ort
    Bronnen
    Beiträge
    2.762
    Danke
    20
    Downloads
    0
    Uploads
    0
    Hi Friedl

    Soviel ich weiß wurde aber auf vielen Riesenkürbiswiegeverantstalungen dennoch die Kategorie Riesensonneblume(z.b.) irgendwann übernommen.
    Wo setzt man also an?

    Eine gute Methode bzw. "damit sich der Aufwand lohnt" wäre es, nur dann Namenskärtchen ect. zu machen, wenn man bei einer
    bestimmten Gemüsekategorie z.b. 5 Teilnehmer hat die quasi einen Wettbewerb garantieren, da es dann ja mind. z.b. 5 Früchte sind die
    antreten.
    So wäre dann auch gewährleistet dass auf einem Riesenkürbiswiegen nur wenige Gemüsekategorien(Wurzelgemüse) abgearbeitet werden(Mindeststarterzahl),
    da ja nicht übermäßig viele Züchter alle möglichen Gemüsesorten zu einem Riesenkürbiswiegen mitbringen.

    Und dann gibt es ja dennoch die allgemeine Riesengemüsemeisterschaft(die du erwähntest) wo dann auf jeden Fall vermutlich in jeder Kategorie z.b. mehr als
    5 Früchte jeweils ins Rennen gehen quasi.

    Gruß Michael
    Persönlicher Rekord: 358 kg = 789,2 lbs 2010 (901 Hunt x 579 Rupf)

  11. #11
    Avatar von hasibaer Erfahrener Benutzer Pflanzenversteher Germany
    Registriert seit
    20.05.2015
    Zuletzt Online
    Gestern
    Ort
    Pößneck
    Beiträge
    1.159
    Danke
    30
    Downloads
    0
    Uploads
    0
    Michael, klar gibt's immer wieder neue Kategorien bei der EGVGA.... Siehe vor drei Jahren Heavy Chilli und seit letztem Jahr Giant Aubergine.... Sonnenblume ist ja schon seit Jahren Eine Kategorie gewesen.
    Radieschen wird aber definitiv nicht so schnell eine offizielle Kategorie... Ich schrieb im Februar/ März mit Udo Karkos (EGVGA) ob es nicht in Betracht gezogen werden könnte.... Radieschen wird nicht als Kategorie anerkannt, weil die Verwechslungsgefahr zur Roten Beete zu groß ist. Kann ich voll nachvollziehen.
    Die Namensetiketten wurden erst vor paar Jahren eingeführt bezüglich der Anmeldung.... Für mich nicht 100 Prozentig nötig, denn jeder Züchter wird wohl seine Frucht erkennen. Aber Gründe wird es haben.
    Auch bei den Riesengemüse Wiegemeisterschaften hat nicht jede Kategorie 5 Teilnehmer.... Mitunter auch nur einen, manchmal 20, manchmal auch gar keinen Teilnehmer.

    Wenn wir sowieso Kreuz und quer durch Deutschland schippern.... Nehmen wir doch gleich noch als Beispiel die Crazy-Growers Challenge 2016 und 2018.... Nur offizielle Ergebnisse zählen.
    Man nehme Kategorie Long Chili.... In Thüringen 2 Teilnehmer, in Sachsen 1 Teilnehmer, Krewelshof 2 Teilnehmer und in Ludwigsburg 3 Teilnehmer.... Bei der jeweiligen Meisterschaft auch teilweise nur ein Teilnehmer, aber dann in der Challenge sind es trotzdem 8 offizielle Ergebnisse.... Außerdem werden ja auch alle Ergebnisse noch bei der EGVGA eingetragen und gelistet (wenn auch viele Kategorien unsichtbar) aufgrund der Arbeit und Zeit aber verständlich.

  12. #12
    Avatar von Friedl69 Erfahrener Benutzer Pflanzenversteher Austria
    Registriert seit
    03.09.2014
    Zuletzt Online
    Gestern
    Ort
    Riederberg
    Beiträge
    904
    Danke
    66
    Downloads
    1
    Uploads
    0
    Die GPC wurde nicht gegründet um der EGVGA als "offizielle Datenerfassung" zu dienen. Damit ist für mich zu diesem Thema alles gesagt!

    - - - Aktualisiert - - -

    Eines muss ich hier noch sagen: ich habe absolut nichts gegen die EGVGA!!! Bin ja selbst Mitglied.

  13. #13
    Avatar von hasibaer Erfahrener Benutzer Pflanzenversteher Germany
    Registriert seit
    20.05.2015
    Zuletzt Online
    Gestern
    Ort
    Pößneck
    Beiträge
    1.159
    Danke
    30
    Downloads
    0
    Uploads
    0
    Das wurde ja auch nicht behauptet.... Ich denke es geht mehr darum, dass bei einem GPC Wiegen viele Züchter anwesend sind und die Ergebnisse unter Zeugen gewogen oder ermessen werden.

  14. #14
    Avatar von Friedl69 Erfahrener Benutzer Pflanzenversteher Austria
    Registriert seit
    03.09.2014
    Zuletzt Online
    Gestern
    Ort
    Riederberg
    Beiträge
    904
    Danke
    66
    Downloads
    1
    Uploads
    0
    Ja, und zwar die Kategorien der GPC. Und das sind genau 8! Die EGVGA akzeptiert auch Ergebnisse außerhalb der GPC!

  15. #15
    Avatar von hasibaer Erfahrener Benutzer Pflanzenversteher Germany
    Registriert seit
    20.05.2015
    Zuletzt Online
    Gestern
    Ort
    Pößneck
    Beiträge
    1.159
    Danke
    30
    Downloads
    0
    Uploads
    0
    Also kann ich einfach bei mir im Garten etwas ernten und lade es zur EGVGA? Nehme mir ja auch noch zwei, drei Zeugen dazu.... Irgendwelche ahnungslosen die noch nie was von den Regeln gehört haben....
    Da ist ja der beschiss perfekt und damit will ich nicht behaupten, dass ich bescheisen würde!!! Ich könnte mit so einer Lüge nicht leben.

    Ehrlich gesagt verstehe ich das ganze Theater auf einmal nicht. Ich gehe jetzt in meine 9. Saison und noch nie gab es solche Probleme.

  16. #16
    Avatar von Friedl69 Erfahrener Benutzer Pflanzenversteher Austria
    Registriert seit
    03.09.2014
    Zuletzt Online
    Gestern
    Ort
    Riederberg
    Beiträge
    904
    Danke
    66
    Downloads
    1
    Uploads
    0
    Hier bitte ein Zitat von Udo zu diesem Thema:

    Friedl Du hast nach einsehbaren Regeln gefragt, ich habe Dir den Link dazu gepostet.
    Eine Liste der anerkannten Wiegeveranstaltungen gibt es nicht, und kann es am Anfang einer Saison auch nicht geben.
    Wenn Du in Deinem Dorf (Du brauchst dazu nicht ins Nachbardorf) ein Wiegen veranstaltest, bei dem nach den oben verlinkten Regeln Gemüse mit geeichten Waagen und akuraten Messinstrumenten, bewertet werden,
    kannst Du das gerne bei der EGVGA anmelden. Preisgelder kannst Du nach eigenem Gutdünken oder garnicht verteilen. Die EGVGA interessiert nur die Ergebnisse.
    Die meisten Britischen Gemüseschauen sind auch nicht GPC-sanktioniert.

    Nachzulesen hier unter EGVGA NEWS Post Nr. 18

  17. #17
    Avatar von hasibaer Erfahrener Benutzer Pflanzenversteher Germany
    Registriert seit
    20.05.2015
    Zuletzt Online
    Gestern
    Ort
    Pößneck
    Beiträge
    1.159
    Danke
    30
    Downloads
    0
    Uploads
    0
    Ja diese Regel / Regeln sind mir bekannt.
    2018 habe ich deswegen mit Andreas Wild ein längeres Gespräch geführt.
    Er meinte auch, dass es in der Regel funktioniert, allerdings ist es der EGVGA schon lieber wenn es im Rahmen eines GPC Wiegens stattfindet (einfach um die Einhaltung der Regeln besser zu kontrollieren).
    Ich sprach daraufhin die britischen Meisterschaften an.... Das sind die großen Ausnahmen. Dort sind sehr viele erfahrene Züchter, darunter (damaliger stand) David Thomas der die Regeln kontrollieren wird.

    Damalige Aussage war also, dass es im Grunde schon geht, aber es sollte dann eigentlich ein Vorstands Mitglied der EGVGA oder wenn es im Rahmen des GPC wiegens ist, der GPC Repräsentant vor Ort kontrollieren.

    Aber warum einfach, wenn es auch kompliziert geht.

  18. #18
    Avatar von Friedl69 Erfahrener Benutzer Pflanzenversteher Austria
    Registriert seit
    03.09.2014
    Zuletzt Online
    Gestern
    Ort
    Riederberg
    Beiträge
    904
    Danke
    66
    Downloads
    1
    Uploads
    0
    Und schon sind wir wieder beim eigentlichen Problem angelangt. Die EGVGA hat keine für Ihre Mitglieder einsichtigen Regularien. Zumindest konnte ich keine ausfindig machen. Und nein, ich möchte hier niemand an den Pranger stellen! Also Andreas, Udo,... fühlt euch bitte nicht angegriffen. Ein kleines Bespiel: Was passiert wenn zu einem GPC Wiegen 20 Züchter mit angenommen je 3 Früchten im Gepäck antreten, und dazu noch 15 Züchter mit mit je 10 Gemüsesorten.... Das wären 60 Wiegungen/ Messungen für GPC Einträge zu 150 Wiegungen/ Messungen für EGVGA Einträge. Und da rede ich noch gar nicht von der Zeit die das Ganze in Anspruch nimmt. Bei den GPC Wiegen in Ernstbrunn, Langenlois und Tulln hatten wir von den AGPG einen Mann abgestellt der nur das Gemüse aufgezeichnet hat (danke Martin) und da war nicht jeder das volle Programm dabei! In Spanien GPC Valtierra gab es gar nix außer der GPC Kategorien. In Breitungen hat das schon etwas anders ausgesehen und zu einigen Unmut geführt. Ja, Kevin und ich hatten auch Gemüse dabei. Warum? Tja um uns einfach Die Zeit zu verkürzen und zu zeigen dass doch gar nicht viel dabei ist erfolgreich diverses großes Gemüse zu züchten. Aber wie auch immer, die Entscheidung was gewogen/gemessen wird trägt der Veranstalter, und da ist bereits ein Umdenken bei einigen im Gange!

  19. #19
    Avatar von hasibaer Erfahrener Benutzer Pflanzenversteher Germany
    Registriert seit
    20.05.2015
    Zuletzt Online
    Gestern
    Ort
    Pößneck
    Beiträge
    1.159
    Danke
    30
    Downloads
    0
    Uploads
    0
    Also bei der EGVGA sind schon Regeln einzusehen.... Zumindest von vielen verschiedenen Gemüse Kategorien. Ansonsten sind die Regeln ja stark an das Reglement des GPC angelehnt.
    Die angesprochene Zeit ist gar nicht so viel.... Wir haben das komplette Gemüse innerhalb von 1 Stunde durchgewogen und durchgemessen. Da das Gemüse generell ohne Moderation läuft, geht das auch schnell. Generell waren wir mit dem Gemüse fertig, bevor das eigentliche GPC Wiegen startete.... Also war das Gemüse Wiegen im Rahmen des GPC Wiegens.
    Weil du Kevin ansprichst.... Ich glaube er hat Spaß an der Gemüse Zucht und macht dies aus Überzeugung, wie seine Riesenkürbis Zucht.

    Wenn es doch gar nicht so schwer ist erfolgreich diverses Riesengemüse zu züchten, dann macht doch einfach mehr Gemüse!
    Am besten noch mit meinen beschränkten Mitteln.... Dann reden wir weiter, aber das würde ich auch jedem selbst überlassen.

  20. #20
    Avatar von Björn Erfahrener Benutzer Junggärtner Germany
    Registriert seit
    15.06.2016
    Zuletzt Online
    Gestern
    Ort
    Limburg
    Beiträge
    490
    Danke
    27
    Downloads
    9
    Uploads
    0
    Hi!
    Einer von euch schrieb: „Wenn wir eh schon durch Deutschland springen mit den Wiegemeisterschsften“.... dann mache ich es auch!
    Beispiel 1 RLP Meisterschaft in Kaiserslautern: Wenig Gemüse außerhalb der AGs und zu 90% bis 100% Gemüse aus den GPC Kategorien.
    Wiegen läuft gut und das wenige Genüse wird in den Pausen zwischen den AGs gewogen und vermessen.
    Kein Geschiss mit Urkunden, Preisgeldern und etc für jedes Gemüse.
    Dadurch geht es schneller, schont die Nerven aller Züchter- des Publikums und des Veranstalters.
    Weniger Personal wird benötigt, weniger Ressourcen verschwendet und kostet weniger Geld den Veranstalter.
    Kurzum die Züchter sind zufrieden damit und wenn ein Züchter ein Rekord in irgendwas dabei hat, dann wird er auch dort vermessen oder gewogen.
    Die Mentalität ist aber dort: „Ich bringe keine Exoten mit die keiner züchtet und keine 300 Gramm Tomate mit!“

    Beispiel 3 Lohmar:
    10 Kategorien werden vorab bestimmt und man wiegt das Gemüse vor den AGs und nimmt sich dafür eine Stunde Zeit.
    Die Leute die kein Gemüse dabei haben reden, trinken, essen oder machen sonst was in der Zeit.
    Beschränkung hilft dabei es in einem guten Rahmen zu halten. Gemüsesorten werden trotzdem alle gewogen und vermessen, aber nicht unbedingt lang und breit vor Publikum.
    Preise und Urkunden gibt es für den Sieger.
    Eine gute Lösung, die auf Verständnis aller Züchter stößt.

    Beispiel 3 Ludwigsburg:
    Man wiegt und vermisst Gemüse zwischen den AGs.
    Ähnlich wie bei der Veranstaltung in Kaiserslautern.
    Völlig legitim, das es keine Urkunden, Preisgelder und etc bei der EM im Kürbiswiegen für Tomaten und etc gibt.
    Meiner Meinung nach kann jeder Gemüsezüchter froh sein sich dort mit Tomate etc vor recht vielen Leuten präsentieren zu dürfen.
    Es gibt keine Europameisterschaft im Gemüsewiegen und das sollte jeder bedenken und dann vielleicht bissl weniger Gemüse mitschleppen.

    Meine Meinung als Züchter der außer AGs und Tomaten nur vereinzelt Sachen mal ausprobiert ist:
    Beschränkungen beim Gemüse bzw bei der Anzahl der Kategorien sind wichtig und richtig. Die 8 GPC Kategorien sollen im Fokus stehen. Jedes Gemüse hat seine Berechtigung gewogen und vermessen zu werden. Wenn ich höre das man mittlerweile sogar versucht Brennnesseln zu vermessen wird es so langsam lächerlich.
    Gemüsesorten die niemand oder fast keiner züchtet sollten nicht prämiert werden, wenn es keine GPC Kategorie ist, da man ja sonst mit jedem Mist auf einem Wiegen erscheinen wird in den nächsten Jahren!
    Auf in ein neues Kürbisjahr....

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. CG Züchtertreffen 2020
    Von Friedl69 im Forum Ausflüge, Patchtouren & Co.
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 07.12.2019, 12:17
  2. Thüringer Meisterschaft im Kürbiswiegen 2020
    Von galaxy99 im Forum Thüringen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.11.2019, 18:51
  3. Live Diskussion mit Mathias ?
    Von benny_p im Forum EGVGA-News
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.01.2017, 13:55
  4. Forumcharts -Diskussion
    Von GPW im Forum Big Pumpkin Forumcharts
    Antworten: 131
    Letzter Beitrag: 22.12.2015, 10:09
  5. diskussion zu züchtertagebüchern
    Von MartinK im Forum Hilfe, Kritik, Wünsche, Anregungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.09.2008, 13:12

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •