Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Stefans Versucherle

  1. #1

    Stefans Versucherle

    In dem Challenge-Bubble vom letzten Jahr waren echt viele spannende Kernchen drin. Ich möchte nicht vorenthalten, welche ich ausprobiert habe.

    Heute zeige ich meine Chili-Kirsche (Goell 2018, eine der ca. 5 Stück die ich angezogen habe im 20l Pflanz-Sack). Wächst super, macht keine Schwierigkeiten, Danke Johannes für die tollen Kerne!

    Viele Grüße,
    Stefan

    IMG_20190626_220020.jpg
    Geändert von Kuddl (29.06.2019 um 12:27 Uhr)

  2. #2

  3. #3

  4. Folgende User danken Kuddl für diesen Beitrag:

    Björn (14.07.2019)

  5. #4
    Ich brauche mal euren Rat:

    Bei einer meiner vermeintlichen Chili-Kirschen hat sich wohl was eingekreuzt. Dazu zwei Fragen:
    1. Kann sowas bedenklich sein im Bezug auf Genießbarkeit?
    2. Was glaubt ihr hat sich da eingekreuzt? Blattwerk und Stiel sieht aus wie bei der Chilli-Kirsche, die Pflanze scheint insgesamt etwas höher werden zu wollen. Die jungen Fruchtansätze könnten durchaus deutlich größer werden als Chili-Kirschen.

    IMG_20190810_125826.jpg

    Viele Grüße,
    Stefan
    Geändert von Kuddl (12.08.2019 um 10:10 Uhr)

  6. #5

  7. #6

  8. #7

  9. #8

  10. #9

  11. #10
    @Janni

    Meine drei Rocotopflanzen haben im Laufe der Saison ordentlich Fahrt aufgenommen, die größte hab ich am Ende kaum durch die Tür bekommen und alle hatten reichlich Früchte dran. Das man in der Vase nachreifen lassen kann war mir bis dato noch nicht bewusst, daher sind meine Pflanzen vor dem ersten Frost erstmal "am Stück" nach drinnen gezogen, kommen aber jetzt bald unters Messer.

    Das Nachreifen klappt super, kaum waren die im Warmen, fingen die Früchte alle an gelb zu werden. Tolle Sorte, wird auf jeden Fall nächstes Jahr wieder angebaut!

    Viele Grüße,
    Stefan

    IMG_20190912_190832.jpgIMG_20191106_181743.jpgIMG_20190929_101551.jpg

  12. #11
    Meine Gemüsesaison 2019 ist nun auch beendet und ich bin sehr zufrieden. Das Chili-Nachreifen in der Vase hat super geklappt, einziger Nachteil ist, dass die Früchte etwas an Festigkeit verlieren. Die Chilis die an der Pflanze bleiben durften sind auch schnell nachgereift, und so hatte ich auf einen Schlag jede Menge Chilis...
    IMG_20191115_150109.jpgIMG_20191123_100859.jpg

    Ich habe mir dann den Spaß gemacht und drei Rezepte für Chili-Saucen aus dem Internet rausgesucht und nachgekocht, sind super geworden und milder als Gedacht bei der Menge Chilis. Optisch und geschmacklich bisher mein Favorit und sehr leicht zu kochen: ein Rezept von Jamie Oliver (1. Bild), falls jemand das Rezept nachkochen will, einfach nach "Jamie oliver chili sauce" suchen.
    IMG_20191215_104201.jpgIMG_20191130_181949.jpgIMG_20191129_165453.jpg

    Die Früchte von den Chili-Kirschen mit der falschen Form sind übrigens von hellgrün über orange nach rot abgereift und waren geschmacklich den Chili-Kirschen recht ähnlich, vielleicht einen Hauch milder.
    IMG_20190930_081004.jpg

    Paprika gabs auch noch zu ernten und sind auch nächstes Jahr wieder geplant. Die größten hatten 293g und 271g (uow).
    p1.jpgp2.jpg

    Viele Grüße,
    Stefan
    Geändert von Kuddl (23.12.2019 um 10:20 Uhr)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •