Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Kükükürbis 2019

  1. #1
    Avatar von Kükükürbis Benutzer Setzling Germany
    Registriert seit
    12.07.2016
    Zuletzt Online
    11.10.2019
    Beiträge
    61
    Danke
    1
    Downloads
    7
    Uploads
    0

    Kükükürbis 2019

    22.3. Vorquellen:

    • 1374,5 Lüder 15 (1730 Werner 12 x 1813 Northrup 13) 11% Heavy HDAW
    • 1549,8 Lüders 17 (1682,1 Lüders 16 x 1795,5 McCracken 16)


    Beide innerhalb 1-2 Tagen gekeimt, und nahezu gleich gut entwickelt.

    2.4. Umgetopft



    23.4.
    Beet vorbereitet, nochmal gefräst, gerecht, 50 g/m² "Novatec"-Blaukorn (mehr war nicht da), 5 g/m² Ferramol Schneckenkorn
    Lüders 15 ausgepflanzt
    Lüders 17 abgebrochen beim Umtopfen, Pflanze wird weiter als Reserve gepflegt. Versuche den abgebrochenen Trieb zu bewurzeln.

    IMG_20190424_184825.jpg


    Schlechtes Wetter mit Sturm, viel Regen und Kälte beginnt.


    25.4. als Schutz vor Spätfrösten, Wind und zu viel Regen ein Mini-Gewächshaus aus einem Tischgestell gebaut. Weitere 50 g/m² Novatec Blaukorn gestreut.

    IMG_20190425_163055.jpg


    Der Mai verlief wettermäßig deutlich schlechter als 2018. Kühl, windig, regnerisch.

    22.5. Vier Wochen nach dem Auspflanzen ist die Hauptranke 1,6 Meter lang. Seitentriebe bisher kaum ausgeprägt. Leider gibt es einen Riss direkt am Stamm, was man auf meinem verwackelten Fotos leider nicht erkennt. Ich mache morgen nochmal ein Foto. Bin am Nachdenken, ob ich die Reservepflanze einsetze, weil die irgendwie einen vitaleren Eindruck macht - dafür aber viel kürzer.

    IMG_20190522_192837.jpg
    Geändert von Kükükürbis (24.05.2019 um 10:41 Uhr)

  2. #2
    Avatar von Kükükürbis Benutzer Setzling Germany
    Registriert seit
    12.07.2016
    Zuletzt Online
    11.10.2019
    Beiträge
    61
    Danke
    1
    Downloads
    7
    Uploads
    0
    Hier noch scharfe Bilder von der Pflanze. Würdet ihr die trotz der Schäden am Stamm weiter pflegen, oder lieber rauswerfen?

    IMG_20190523_163520.jpgIMG_20190523_163458.jpgIMG_20190523_163503.jpg

  3. #3
    Avatar von Kükükürbis Benutzer Setzling Germany
    Registriert seit
    12.07.2016
    Zuletzt Online
    11.10.2019
    Beiträge
    61
    Danke
    1
    Downloads
    7
    Uploads
    0
    Ich habe die Pflanze behalten und nachdem es eine Weile eher schleppend voran ging und auf den ersten 2 Metern nur wenige Seitentriebe entstanden sind, geht es jetzt endlich richtig ab. Das Wetter tut sicherlich das seine dazu. Auf dem ersten halben Meter ist die Hauptranke aufgerissen, aber damit werde ich jetzt leben.

    Der abgebrochene Lüders 17 vegetiert im Beet noch vor sich hin und wird zur Pollen-Gewinnung genutzt. Sogar der abgebrochene Trieb ist wieder bewurzelt und wächst so vor sich hin. Beide werden dann irgendwann weichen müssen, sobald die Haupt-Pflanze ihren Platz beansprucht.

    Heute habe ich ein Hagelschutznetz aufgestellt. Ich bin etwas skeptisch, ob das Teil wirklich das Gewicht von einem kräftigen Hagelschlag aushalten wird, aber vielleicht reicht das Netz ja zur Abschreckung des Hagels

    IMG_20190627_170021.jpg

    Auch heute die erste Bestäubung gemacht Lüders 15 x Lüders 17 ca. 4,50 Meter an der Hauptranke.

  4. #4
    Avatar von Kükükürbis Benutzer Setzling Germany
    Registriert seit
    12.07.2016
    Zuletzt Online
    11.10.2019
    Beiträge
    61
    Danke
    1
    Downloads
    7
    Uploads
    0
    Blüten gibt es sehr wenige, vor allem kaum männliche. Seit gestern habe ich begonnen, die Pflanze mit Teichwasser zu bewässern. Letztes Jahr habe ich dafür noch Leitungswasser verwendet. Dieses Jahr bekommt der Teich täglich frisches Wasser und der Kürbis vorgewärmtes (aktuell ca. 25 Grad warm) und etwas nährstoffhaltiges aus dem Teich.

  5. #5
    Avatar von Kükükürbis Benutzer Setzling Germany
    Registriert seit
    12.07.2016
    Zuletzt Online
    11.10.2019
    Beiträge
    61
    Danke
    1
    Downloads
    7
    Uploads
    0
    Mal ein kurzes Update. Am Lüders15, der fast das gesamte Beet belegt (und darüber hinaus) ist nach wie vor keine Bestäubung gelungen, weder gezielt noch open. Es gibt zwar ein paar faustgroße Ansätze, von denen ich hoffe, dass sie in den nächsten Tagen loslegen könnten, aber so richtig dran glauben tue ich nicht.

    Der erst sehr mickerige Lüders17 wächst inzwischen sehr gut, hat leider zu wenig Platz und das Layout ist Mist und er wächst größtenteils außerhalb des Hagelschutznetzes. Aber Früchte hat er angesetzt (offen- wahrscheinlich selbst - bestäubt), deren größte wohl oder übel mein Keeper werden wird, falls der Lüders15 nicht noch eine Überraschung fabriziert.

    IMG_20190725_154427.jpg

    Meine Frau hatte in Omas Garten spaßeshalber auch einen Lüders15 und einen Lüders17 in ein kleines Beet ausgepflanzt. Leider weiß sie nicht mehr mit Gewissheit, welcher welcher ist. Trotz mehr Schatten, weniger Bodenvorbereitung und weniger Wasser hat sie schon die größere Frucht im Rennen (vermutlich am 15er, leider habe ich kein Foto). Der zweite hatte eine lustige Flatvine entwickelt:
    IMG_20190712_150502.jpg
    Die Flatvine haben wir gekappt und auf einen Seitentrieb abgeleitet an der möglicherweise auch noch eine Frucht in einer guten Position entsteht. Falls die nichts werden sollte, fliegt der Flatviner heraus, um dem anderen Platz zu machen.

  6. #6
    Avatar von Kükükürbis Benutzer Setzling Germany
    Registriert seit
    12.07.2016
    Zuletzt Online
    11.10.2019
    Beiträge
    61
    Danke
    1
    Downloads
    7
    Uploads
    0
    Mal ein vorletztes Update einer für mich leider enttäuschenden Saison. Auf meinem Haupt-Patch ist keine einzige Frucht gewachsen. Alles, was gute Ansätze zeigte, ist dann spätestens bei Basketballgröße vergammelt. Dabei waren mit frühem Pflanztermin, automatischer Bewässerung und Hagelschutznetz eigentlich etliche gute Voraussetzungen gegeben. Die Pflanze war um die 40 Quadratmeter groß, wunderschön und auch kerngesund. Pech gehabt. Anfang September habe ich das Beet geräumt (eine ganze Anhängerladung) um Phacelia auszusäen.

    Am Lüders17 habe ich immerhin auf weniger als 10 m² wenigstens eine Frucht 489 cm OTT.

    IMG_20190920_142523_crop.jpg


    Erfreulich: Meine Frau hatte mehr Glück. Die zweite Pflanze mit der Flatvine hat sie heraus gemacht, um der anderen mehr Platz zu lassen. Das hätten wäre rückblickend nicht nötig gewesen, denn die Keeper-Pflanze hat den Platz gar nicht angenommen - die Seitentriebe sind seit August kaum noch gewachsen. Die Pflanze ist insgesamt recht schwachwüchsig und hat kleine Blätter. Aber die Frucht sieht toll aus und hatte vor vor 2 Wochen 564 cm OTT und wächst sogar noch.

    IMG_20190920_142303.jpg

    Jetzt stellt sich die Frage: Was machen wir damit? Wir würden Sie noch draußen lassen, bis sich der erste Frost ankündigt. Kann man die Früchte bis Halloween aufbewahren (frostfrei)?

Ähnliche Themen

  1. Thüringer Allerlei 2019
    Von GPW im Forum Chilis & sonstiges Gemüse 2019
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 11.11.2019, 17:08
  2. Züchtertagebuch Cürbitrix 2019
    Von Cürbitrix im Forum Riesenkürbisse 2019
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 31.10.2019, 18:46
  3. Patryk 2019
    Von Patryk im Forum Chilis & sonstiges Gemüse 2019
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.10.2019, 09:37
  4. Thüringer Meisterschaft 2019
    Von galaxy99 im Forum Thüringen
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 15.09.2019, 21:32
  5. Bönnsches Riesengemüsetagebuch 2019
    Von Udo Karkos im Forum Riesenkürbisse 2019
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.01.2019, 07:33

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •