Umfrageergebnis anzeigen: Welchen Kürbis würdet Ihr bevorzugen?

Teilnehmer
6. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • 1374,5 Lüders 15

    4 66,67%
  • 1549,8 Lüders 17

    2 33,33%
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 21

Thema: 1374,5 Lüders 15 oder 1549,8 Lüders 17

  1. #1
    Avatar von Kükükürbis Benutzer Setzling Germany
    Registriert seit
    12.07.2016
    Zuletzt Online
    26.07.2019
    Beiträge
    59
    Danke
    1
    Downloads
    5
    Uploads
    0

    Frage 1374,5 Lüders 15 oder 1549,8 Lüders 17

    Hallöle,

    ich hatte (mal wieder etwas zu früh) zwei Samen angesetzt, die beide innerhalb 24 Stunden gekeimt sind und sich beide prächtig entwickelt haben:

    Einen 1374,5 Lüders 15 (1730 Werner 12 x 1813 Northrup 13) 11% Heavy HDAW

    und einen 1549,8 Lüders 17 (1682,1 Lüders 16 x 1795,5 McCracken 16)

    Einen von beiden werde ich diese Woche auspflanzen und einen als Reserve im Topf belassen, falls es nochmal Frost geben sollte. Meine Frage wäre nun: Welchen der beiden würdet Ihr bevorzugen und warum? Gewichtsrekorde interessieren mich weniger, lieber will ich einen schönen Paddelboot-Kürbis erzielen, sofern es dieses Jahr ohne vorzeitige Probleme endlich klappen sollte @atlantic_basti: Falls Du das lesen solltest, würde mich natürlich Deine Meinung als Züchter besonders interessieren :-)
    Geändert von Kükükürbis (22.04.2019 um 09:28 Uhr)

  2. #2
    Avatar von mario 92 Erfahrener Benutzer Pflanzenversteher Germany
    Yetisports 3 - Seal Bounce Champion!
    Registriert seit
    06.06.2015
    Zuletzt Online
    18.08.2019
    Beiträge
    788
    Danke
    34
    Downloads
    2
    Uploads
    0
    1374,5 war ne Top Pflanze und hat mir einen großen Kürbis gebracht der auch als Paddelboot benutzt wurde

    Beste Grüße
    PB´s
    AG: 2020.5 Weishäupl 18
    SQ: 917.6Weishäupl15
    FP: 80,2Weishäupl17
    HDA: 568,8Weishäupl15 /670,2Weishäupl17

  3. #3
    Avatar von Michael Erfahrener Benutzer Gärtnermeister
    Registriert seit
    10.09.2008
    Zuletzt Online
    Gestern
    Ort
    Bronnen
    Beiträge
    2.666
    Danke
    17
    Downloads
    0
    Uploads
    0
    Ich habe für den 1549,8 gestimmt. Da sollte ja doch schon bessere Genetik drin sein als im 1374,5 Lüders.

    Gruß Michael
    Persönlicher Rekord: 358 kg = 789,2 lbs 2010 (901 Hunt x 579 Rupf)

  4. #4
    Avatar von atlantic_basti Moderator Pflanzenversteher Germany
    Registriert seit
    21.09.2012
    Zuletzt Online
    Heute
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    1.136
    Danke
    29
    Downloads
    1
    Uploads
    0
    Hi, die Frage zu beantworten ist gar nicht so einfach, wenn ich länger drüber nachdenke!
    Beide Kerne wurden recht wenig gepflanzt.
    Mario hat den größten Nachkommen beim 1374ern produziert, was wirklich ein schöner Kürbis war.
    Nachkommen des 1549er würden mich auch echt interessieren, also am besten beide pflanzen
    Den 1395er und 1714er könnte ich dir beide sofort empfehlen, beide sehr oft gepflanzt, HDAW Nachkommen ohne Ende und einige schöne Boote sind dabei entstanden!
    Wünsche dir viel Spaß bei der Entscheidung und halte mich auf dem laufenden !!!
    Gruß Basti

  5. #5
    Avatar von Michael Erfahrener Benutzer Gärtnermeister
    Registriert seit
    10.09.2008
    Zuletzt Online
    Gestern
    Ort
    Bronnen
    Beiträge
    2.666
    Danke
    17
    Downloads
    0
    Uploads
    0
    Ich weiß noch als vor ca. 10 Jahren ein neuer Weltrekord gesetzt wurde mit dem
    1502 Wallace.
    Alleine schon wegen des Gewichts des Mutterkürbisses wollten damals viele den 1502 pflanzen,
    auch wenn er "unproven" war.
    Und der 1549 Lüders hat ja auch ein recht gutes Gewicht gehabt :P
    Schon brutal wie schnell sich die Gewichte der Kürbisse verändert haben..
    Gruß
    Michael
    Persönlicher Rekord: 358 kg = 789,2 lbs 2010 (901 Hunt x 579 Rupf)

  6. #6
    Avatar von Kükükürbis Benutzer Setzling Germany
    Registriert seit
    12.07.2016
    Zuletzt Online
    26.07.2019
    Beiträge
    59
    Danke
    1
    Downloads
    5
    Uploads
    0
    Zitat Zitat von atlantic_basti Beitrag anzeigen
    ...am besten beide pflanzen
    Für beide habe ich leider keinen Platz bzw. könnte mich nur um einen richtig kümmern und der zweite müsste auf einer Wiese und ohne Bewässerung auskommen. Aber hast du vielleicht noch Fotos der beiden Mutter-Früchte, um die Entscheidung zu erleichtern? :-)

  7. #7
    Avatar von Kükükürbis Benutzer Setzling Germany
    Registriert seit
    12.07.2016
    Zuletzt Online
    26.07.2019
    Beiträge
    59
    Danke
    1
    Downloads
    5
    Uploads
    0
    Es hat sich die Frage jetzt in so weit erledigt, dass die Hauptranke des Lüders 17 heute beim Umpflanzen abgebrochen ist. Sicherlich wird er aus einer Seitenknospe weiter wachsen, aber die Hoffnung ruht nun auf dem 15er

  8. #8
    Avatar von Michael Erfahrener Benutzer Gärtnermeister
    Registriert seit
    10.09.2008
    Zuletzt Online
    Gestern
    Ort
    Bronnen
    Beiträge
    2.666
    Danke
    17
    Downloads
    0
    Uploads
    0
    Ich will Bilder =)
    Persönlicher Rekord: 358 kg = 789,2 lbs 2010 (901 Hunt x 579 Rupf)

  9. #9
    Avatar von Kükükürbis Benutzer Setzling Germany
    Registriert seit
    12.07.2016
    Zuletzt Online
    26.07.2019
    Beiträge
    59
    Danke
    1
    Downloads
    5
    Uploads
    0
    Zitat Zitat von Michael Beitrag anzeigen
    Ich will Bilder =)
    Von was genau?

  10. #10
    Avatar von Michael Erfahrener Benutzer Gärtnermeister
    Registriert seit
    10.09.2008
    Zuletzt Online
    Gestern
    Ort
    Bronnen
    Beiträge
    2.666
    Danke
    17
    Downloads
    0
    Uploads
    0
    lol. Von den Pflanzen natürlich.
    Ergänzung:
    Ich hoffe ich bin hier auch im richtigen Forum :P
    Persönlicher Rekord: 358 kg = 789,2 lbs 2010 (901 Hunt x 579 Rupf)

  11. #11
    Avatar von Kükükürbis Benutzer Setzling Germany
    Registriert seit
    12.07.2016
    Zuletzt Online
    26.07.2019
    Beiträge
    59
    Danke
    1
    Downloads
    5
    Uploads
    0
    Naja, eine abgebrochene Kürbis-Jungpflanze ist ja jetzt nicht sooo sehenswert

    Der 15er:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20190424_184825.jpg 
Hits:	23 
Größe:	507,6 KB 
ID:	21744

    Da es heute stürmisch war, habe ich ihn schon ein wenig eingegraben.

    Der beschädigte 17er:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20190424_184904.jpg 
Hits:	14 
Größe:	218,8 KB 
ID:	21743
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20190424_184912.jpg 
Hits:	15 
Größe:	158,9 KB 
ID:	21742

    Die abgebrochene Triebspitze habe ich in Blumenerde gesteckt. Vielleicht bewurzelt sie ja auch noch.

  12. #12

  13. #13
    Avatar von Kükükürbis Benutzer Setzling Germany
    Registriert seit
    12.07.2016
    Zuletzt Online
    26.07.2019
    Beiträge
    59
    Danke
    1
    Downloads
    5
    Uploads
    0
    Zitat Zitat von Kuddl Beitrag anzeigen
    Wow, deine Pflanzen sind schon echt weit. Wann hast du gestartet?
    Ausgesät hatte ich am 22.3., aber wie gesagt ist das eigentlich zu früh. Denn die Pflanzen werden ganz schnell unhandlich und dann passiert eben so etwas, dass sie beim Hantieren abbrechen. Und angenommen, man will bis nach den Eisheiligen mit dem Auspflanzen warten, wird es wirklich schwierig, Riesenkürbisse als Topfpflanze zu halten

  14. #14
    Avatar von Chris Arndt Erfahrener Benutzer Jungpflanze Germany
    Registriert seit
    17.12.2018
    Zuletzt Online
    Gestern
    Ort
    Altenburg, Klimaz. 7b, Garten im BLK
    Beiträge
    123
    Danke
    2
    Downloads
    5
    Uploads
    0
    Die Umfrage ist geschlossen. Meine Meinung gebe ich dennoch ab. Ich würde beide Möglichkeiten der Befruchtung je Pflanze nutzen und es den
    Pflanzen überlassen, welcher Kürbis sich besser entwickelt. Der kleinere Kürbis kommt natürlich weg.

  15. #15
    Avatar von Matthias89 Erfahrener Benutzer Pflanzenversteher Germany
    Registriert seit
    04.10.2015
    Zuletzt Online
    Heute
    Beiträge
    912
    Danke
    13
    Downloads
    10
    Uploads
    0
    So in etwas ging es mir auch schon zweimal. Du solltest wenn du so früh schon startest immer ein kleines Frühbeet benutzten. Ich werde meine Pflanzen ab jetzt immer ab dem zweiten echten Blattpaar rauspflanzen. Länger drinnen lassen bringt nichts weil die Pflanzen wie du schon sagst ziemlich unhandlich werden.
    PB: 1124 lbs UOW (510kg) (2269 Paton x open)

  16. #16
    Avatar von Chris Arndt Erfahrener Benutzer Jungpflanze Germany
    Registriert seit
    17.12.2018
    Zuletzt Online
    Gestern
    Ort
    Altenburg, Klimaz. 7b, Garten im BLK
    Beiträge
    123
    Danke
    2
    Downloads
    5
    Uploads
    0
    Die Mühe, eine unhandliche Pflanze zu transportieren, mache ich mir. Was ist schon bei der Gartenarbeit bequem? Für die Unbequemlichkeit ist der Garten da.

  17. #17
    Avatar von Michael Erfahrener Benutzer Gärtnermeister
    Registriert seit
    10.09.2008
    Zuletzt Online
    Gestern
    Ort
    Bronnen
    Beiträge
    2.666
    Danke
    17
    Downloads
    0
    Uploads
    0
    Naja. Es ist doch nicht nur dass sie unhandlich ist.
    Auch ist der Wurzelballen dann extrem zugewuchert.. nicht?
    Was dann evtl. etwas hemmt am Anfang wenn die Pflanze ausgepflanzt ist.. nicht?
    Persönlicher Rekord: 358 kg = 789,2 lbs 2010 (901 Hunt x 579 Rupf)

  18. #18
    Avatar von Matthias89 Erfahrener Benutzer Pflanzenversteher Germany
    Registriert seit
    04.10.2015
    Zuletzt Online
    Heute
    Beiträge
    912
    Danke
    13
    Downloads
    10
    Uploads
    0
    Wenn der Topf groß genug ist dann nicht. Aber die Pflanze selber ist meiner Meinung nach zu labbrig usw.
    Wenn ich die draußen großziehe dann wachsen die viel kompakter mit kürzeren Nodienabständen und dickeren Blättern.
    PB: 1124 lbs UOW (510kg) (2269 Paton x open)

  19. #19
    Avatar von Chris Arndt Erfahrener Benutzer Jungpflanze Germany
    Registriert seit
    17.12.2018
    Zuletzt Online
    Gestern
    Ort
    Altenburg, Klimaz. 7b, Garten im BLK
    Beiträge
    123
    Danke
    2
    Downloads
    5
    Uploads
    0
    Ich habe mehrere Pflanzen in je einen 20 Liter Baueimer im Gewächshaus. Wenn ich mein Folienzelt fertig habe, kommen die Kürbispflanzen in Drahtkörbe
    in die Kompostgrube rein. Sollten die Eisheiligen kommen, rutscht die nächste Generation Kürbispflanzen nach. Wie labbrig die Pflanzen sind, liegt an der Fixierung.

  20. #20
    Avatar von Kükükürbis Benutzer Setzling Germany
    Registriert seit
    12.07.2016
    Zuletzt Online
    26.07.2019
    Beiträge
    59
    Danke
    1
    Downloads
    5
    Uploads
    0
    Zitat Zitat von Chris Arndt Beitrag anzeigen
    Ich habe mehrere Pflanzen in je einen 20 Liter Baueimer im Gewächshaus.
    Wie kultivierst du die denn in den Eimern? Senkrecht nach oben an einem Stab? Ansonsten wachsen die doch bald über den Eimerrand nach unten weiter (und scheuern am Eimerrand).

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zuchtfortschritt oder nur Anbauoptimierung ?
    Von Udo Karkos im Forum Sortenhilfe, Bestäubung und Kreuzung
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 24.01.2013, 22:08
  2. Mist oder Kompost?
    Von Paul-growsembig im Forum Standortwahl, Düngung und Bewässerung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.05.2012, 22:25
  3. Topf oder Garten
    Von IKE im Forum Standortwahl, Düngung und Bewässerung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 06.02.2010, 23:28
  4. Hop oder Top
    Von GPW im Forum Big-Pumpkins Allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.10.2008, 12:48
  5. Reif oder nicht?
    Von Fronko im Forum Ernte und Verarbeitung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.09.2008, 06:29

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •