Herzlich Willkommen zu meinem Tagebuch für die Saison 2018!


Nachdem ich mich letztes Jahr hauptsächlich auf Tomaten beschränkt habe (Riesen - und sehr viele Sorten Speisetomaten), habe ich vor dieses Jahr wieder etwas abwechslungsreicher zu gestalten.

Grundsätzlich waren die Ergebnisse letztes Jahr auch recht ernüchternd. Mehrere Tomaten in dem Bereich 1 - 3 Lbs. Von keiner wurden Samen genommen, da ich im letzten Jahr große Probleme mit Krankheiten hatte. Die Ursachen dafür lagen in einer zu hohen Bestandsdichte, Kartoffeln als direkte Nachbarn und der fehlenden Erfahrung mit dem neuen Glasgewächshaus (zu warm und zu feucht).
Von den zahlreichen großen Sorten die ich letztes Jahr getestet habe, hat sich keine besonders interessante herauskristallisiert.
Die Sorten Megamarv, Hoy, Hoy x Delicous, Domingo, und Brutus Magnum sind für mich nicht weiter interessant. Höchstens Saatgut von Domingo aus qualitativ guter Abstammung würde ich nochmals testen.

Einzig und allein die Kreuzung Michaels Portuguese Monster x Delicous F2 hatte mich überzeugt. Hier hatte ich eine Pflanze die mehrere Tomaten im 2 lbs Bereich trug. Fazit: Wird vielleicht nochmal getestet.

Geplant sind:


  • Riesentomaten:
    • Hauptsächlich die Sorte Delicous, bzw die Abkömmlinge meiner 4,83 Doetsch 16 (4,62 Fulk x open). Angesät wurde gestern, habe auch einen großen Teil meines Samenvorrats dafür verwendet. Ziel ist es aus mehreren Pflanzen selektieren zu können.
    • evtl. ein paar Big Zac, Abkömmlinge von meiner 1970g Tomate aus 2016. Habe letztes Jahr zahlreiche Big Zac Linien getestet und keine war der anderen großartig überlegen. Liegt wahrscheinlich an meinem Boden der für Big Zac anscheinend nicht sonderlich gut geeignet ist. Grundsätzlich finde ich es auffällig wie wenig robust und aggressiv die Pflanzen im Gegensatz zu Delicous wachsen. Auch sind die Früchte vergleichsweise Flach bei mir. Kann das jemand bestätigen?
    • bin noch am Überlegen mir noch weiteres Saatgut zu organisieren aber wüsste ehrlich gesagt nicht ob mir das einen Vorteil verschaffen würde. Ich sehe bei Tomaten bisher nicht den zwingenden Zusammenhang zwischen dem Gewicht der Ursprungstomate und dem Gewicht des Abkömmlings. Vielmehr sind es einzelne Linien die sich herauskristallisieren.



  • Marrows
  • Fieldpumpkins
  • evtl. ein Atlantic Giant, grundsätzlich wäre ein Abkömmling des 2145 McMullen interessant, glaube aber nicht das ich gewillt bin dafür Geld auszugeben. Habe auch so ein paar andere interessante Samen daheim die gepflanzt werden könnten... wenngleich der Reiz durchaus da ist.


In Erwägung ziehe ich aktuell
noch:
Kettle Gourd und Pelota Gourd (davon habe ich immerhin Samen)

Giant Water Melon würde mich mal sehr reizen aber finde kein aktuelles Saatgut. In Ollis Shop gibt es leider nur Samen aus vor einige Jahren und da ist es mir zu unsicher ob die noch keimen würden und in der Auktion hab ich leider auch keine gesehen :/ kennt da irgendjemand eine gute Bezugsquelle aus Deutschland? Will nicht wieder hundert Jahre auf Samen aus den USA warten die dann gar nicht kommen...

Long Gourds - davon müsste ich auch Samen besorgen aber die könnte man einfacher kaufen.

Runner Beans wären auch mal interessant aber da ist es auch schwieriger Samen zu besorgen.



Naja ihr seht schon, ich bin noch mitten in der Planung. Euch gutes Gelingen bei eurer Anzucht!




Viele Grüße,
Johannes