Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Nachdenken über Kreuzungen

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Gärtnermeister
    Registriert seit
    10.09.2008
    Zuletzt Online
    Heute
    Ort
    Bronnen
    Beiträge
    1.765
    Danke
    3
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Nachdenken über Kreuzungen

    Hallo ihr lieben

    Was denkt ihr:
    Ist es besser/schlechter, wenn man eine Kreuzung, z.b. den "1624,6 Willemijns 16"
    mit z.b. einem weiteren Kern aus dem 1624,6 Willemijns 16 kreuzen würde (den Fachausdruck dafür habe ich leider vergessen).

    Oder aber ist es besser wenn man z.b. den 1624,6 Willemijns 16 mit z.b. dem 2261 Wallace 16 bzw. eben
    mit irgendeinem anderen schweren kreuzen würde?

    Meine Frage entsteht dadurch, dass ich dieses Jahr nur eine Pflanze haben werde.
    Hier wäre zwar eine Selbstbestäubung möglich, jedoch hätte ich auch die Möglichkeit,
    da ich 7 Kerne derselben Kreuzung gestartet habe, eine separate Pflanze für Pollen im Topf wachsen zu lassen
    um dann quasi zu bestäuben.

    Kennt jemand Kreuzungen die aus dieser Methode heraus im Jahr darauf etwas gutes/schweres hervorgebracht
    haben?

    Eine weitere Überlegung die ich hatte war, ob es Einfluss auf die Vererbung hat, wenn eine Zweitpflanze als
    Pollenspender im Topf dahindümpelt bzw. quasi im kümmerlichen Zustand als Bestäuber genutzt wird.
    Normalerweise sollte das ja keinen Einfluss auf die Genetik haben (jedenfalls aus wissenschaftlicher Sicht).

    Wer hat Erfahrung damit..?

    Gruß Michael
    Geändert von Michael (09.05.2017 um 23:27 Uhr)
    Personal best: 789,2 lbs (901 Hunt x 579 Rupf)

  2. #2
    Avatar von Cürbitrix Administrator Gärtnermeister Germany
    Registriert seit
    15.09.2008
    Zuletzt Online
    18.07.2017
    Ort
    Berlin-Teltow
    Beiträge
    1.995
    Danke
    30
    Downloads
    0
    Uploads
    0
    "Nachdenken über Kreuzungen“.....
    ….eines meiner liebsten Winter-Hobby`s......



    Vor Jahren hab ich mal für mich unsre großen Lieblinge in drei Hauptgruppen unterteilt und kreuze diese seitdem konsequent von einander getrennt: „Big Block`s“, „Orange Beauty`s“ und „Squash“.


    „Big-Block`s“
    Den Begriff hab ich aus dem US-Autobereich ausgeborgt, wo er die Motoren der legendären fetten V8-Autos, speziell aus den 60ern und 70ern, bezeichnet
    ( incl. 5,3 Liter Hubraum = „Smallblock“, darüber bis über 7 Liter sind dann wohl alles BigBlocks...).

    Hier is die Farbe und Form völlig wurscht, es kommt nur auf Gewicht und darüber hinaus auf`s „Heawy“, also ein deutliches „Plus“ über den offiziellen OTT-Gewichten, an.

    Für mich persönlich, als eher unbekanntem „Hinterbänkler-Züchter“, machen eigene Kreuzungen in diesem Bereich nur sehr begrenzt Sinn, es lohnt sich einfach net und es ist einfacher sich hier der inzwischen unglaublich großen Seed-Schwemme aus aller Herren Länder zu bedienen.....


    Zum Thema „Heawy“: Nach meinen Beobachtungen scheint das eher eine „Legende“ zu sein, das man nach einer „Heawy x Heawy-Kreuzung“ nun unbedingt auch wieder ein sicheres „Heawy“ herausbekommt,....
    ..... ich vermute mal, das da die jeweilige Anbautechnik in Kombination mit dem vorhandenen Klima eine weit größere Rolle spielt.




    „Orange Beauties“
    Manche meinen, diese Rubrik sei eher ein Trostpreis für Züchter, die bei der großen Kilogramm-Hatz net so recht hinterherkommen......
    Ich denke mal das das auch ein bißchen so stimmt, ….aber mal ehrlich,.....ab einer gewissen Größe neigt ein Giant dazu, eher „quallig“ auszuschauen,.....
    ...wirklich schön geformte Orange oberhalb von 600kg sind nach meiner Beobachtung -----A) eher selten,.... und B) farblich dann meist "genetischer„Zufall“.


    Zudem hab ich inzwischen leider den Eindruck, das konsequentes Orange x Orange kreuzen gewichtsmäßig tendenziell eher negative Auswirkungen hat,.....
    .....ich jedenfalls beobachte da eine deutlich schlechtere Wüchsigkeit schon bei der Pflanze, als bei „Wald-und-Wiesen-Giants“.....


    Noch ein Wort zum „Howard-Dill-Award“...:
    Eigentlichg eine gute Idee, aber die Umsetzung in der Praxis lässt doch sehr zu wünschen übrig.
    Man hat den Eindruck, das da z.T. der am wenigsten häßliche Giant einer GPC-Veranstaltung „das Ding“ dann halt zugeteilt bekommt.....und wenn`s dann mal wirklich was tatsächlich schickes Oranges ist, treibt einem die angegebene Kreuzung mit einem häßlichen Pollenspender regelmäßig die Falten auf die Stirn,.....
    ...was der kommerziellen Verwurstung dieser „Premium“-Seeds an ahnungslose Anfänger keinen Abbruch tut.......




    „Squash“
    ..ein sehr spezielles Thema für echte Liebhaber,....zu umfangreich um es hier mal eben abzuhandeln.






    Special-Kreuzungen
    ..nach ein paar Jahren kann einem die normale Kreuzerei schon ein bißchen fad werden,.....
    ...und irgendwann kommen einem dann evtl. auch mal einige net so ganz bierenste Ideen,
    wie man unsre Lieblinge noch auf andere Weise sinnvoll verkuppeln könnte....:


    Zahlen-Spielereien
    ….987 XY x 1234 ZZ......oder …..1112 XY13 x 1415ZZ16 …...oder, oder, oder....
    Die Gaudi liegt dabei u.a. darin, solche Kerne erstmal in die Finger zu bekommen....

    Ich habe z.B. seit Jahren Kerne vom 944 Preis, 944 Tanner und 944 Zirkelbach zu liegen, komme aber net dazu.....
    Für die Saison 2019 fest eingeplant ist aber bei mir ein Cross „1662 Stelts09 x 1662 Steil14“, wobei ein 10-Jahre-Oldie elegant mit einer Zahlenspielerei kombiniert wird......



    Namens-Cross
    Gemeint ist damit eine Kombination von Vorname und Nachname:
    Letztes Jahr hab ich einen “1750 Martin“ mit einem „102,5 Krüger“ gekreuzt,......
    ..vor ein paar Jahren gab`s bei mir auch mal den „SUPERMAN-CROSS“ mit einem „1065 Clark09 x 1027 Kent08“,...also dem zivilen Tarn-Namen von Superman.....



    Ü-Eier
    Seit ein paar Jahren versuchen insbesondere einige US-Züchter dem dunklen kleinen Verwandten mittels der Einkreuzung des AtlanticGiants gewichtsmäßig etwas auf die Sprünge zu helfen.....
    .....klappt so halbwegs, würd ich sagen,...aber mit einer Langzeit-Strategie kanns ja noch werden....






    Open-Kreuzungen
    Vielleicht sollte man hier auch mal eine Lanze brechen,.....is ja nix ehrenrühriges.....
    ...und man kann sich so angesichts des Überangebotes an guten Kernen einen Haufen Arbeit sparen...

    Gruß

    Martin

    P.S. @ Michael: Die Kreuzung die Du meinst is ein"SIBB",...
    Geändert von Cürbitrix (10.05.2017 um 10:39 Uhr)
    .....und möge uns niemals ein AtlanticGiant auf den Kopf fallen.....

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Gärtnermeister
    Registriert seit
    10.09.2008
    Zuletzt Online
    Heute
    Ort
    Bronnen
    Beiträge
    1.765
    Danke
    3
    Downloads
    0
    Uploads
    0
    Hallo Martin

    Deine Auführungen haben bei mir für gute Stimmung gesorgt.
    Dass du schon an 2019 denkst fand ich auch recht erhellend und auch bemerkenswert :P

    Stimmt. Sibb war der "Fachbegriff".

    Die "Lanze" wird nicht gebrochen und die Bienen haben ja eh schon viel zu tun,
    daher werde da wohl ich selbst rangehen an die gute Blüte! :P

    Gruß Michael

    ps: Vielleicht starte ich dann noch eine andere Kreuzung von mir um diese dann als Bestäuber zu
    nutzen.
    Personal best: 789,2 lbs (901 Hunt x 579 Rupf)

Ähnliche Themen

  1. Frage über den Anbau von AGs
    Von KürbisMomo im Forum Aufzucht & Anbau
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 18.10.2015, 23:26
  2. Kreuzungen mit C. baccatum
    Von verde im Forum Sortenhilfe, Bestäubung und Kreuzung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.07.2012, 13:04
  3. Bachelorarbeit über Riesenkürbisse
    Von Benedikt im Forum Big-Pumpkins Allgemein
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 02.03.2011, 23:10
  4. Über mich...
    Von MartinK im Forum Off-Topic / Quassel-Ecke
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.03.2010, 19:48
  5. Enttäuschende Kreuzungen?
    Von Gunnar im Forum Sortenhilfe, Bestäubung und Kreuzung
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 23.12.2008, 21:11

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •