Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 28 von 28

Thema: chilis räuchern

  1. #21
    Neuer Benutzer Setzling
    Registriert seit
    24.08.2012
    Zuletzt Online
    23.04.2013
    Ort
    Hunsrück
    Beiträge
    28
    Danke
    0
    Downloads
    0
    Uploads
    0
    Zitat Zitat von Fazer
    ... Bau mal die Chile Negro an, die hat nach dem normalen trocknen schon einen super rauchigen Geschmack ohne zu räuchern.

    LG Heiko
    Wo kann man Chile Negro Samen kaufen oder mag jemand mit mir Samen tauschen?
    Bitte PN an mich.
    LG Manuela

  2. #22
    Neuer Benutzer Sämling
    Registriert seit
    12.01.2014
    Zuletzt Online
    14.01.2014
    Beiträge
    11
    Danke
    0
    Downloads
    0
    Uploads
    0
    Ich hab irgendwo im Netz mal einen DIY-Smoker-Aufsatz aus ner Metall-Büchse gesehen...

  3. #23
    Neuer Benutzer Sämling
    Registriert seit
    02.07.2014
    Zuletzt Online
    04.07.2014
    Beiträge
    11
    Danke
    0
    Downloads
    0
    Uploads
    0
    Habe geräucherte Chilis zum ersten Mal in Griechenland gegessen und bin seitdem totaler Fan. Der Geschmack ist der Hammer. Wenn es nur nicht so aufwändig wäre...
    Wenn man die Natur wahrhaft liebt, so findet man es überall schön. (van Gogh)

  4. #24
    Erfahrener Benutzer Pflanzenversteher
    Registriert seit
    04.12.2010
    Zuletzt Online
    16.03.2019
    Ort
    Allmersbach im Tal
    Beiträge
    1.146
    Danke
    0
    Downloads
    0
    Uploads
    0
    Ich habe inzwischen einen eigenen Räucherofen und jetzt ist die erste Sauce fertig !!
    Die ist böse (zumindest für meine Verhältnisse ) und das gerauchte kommt ganz gut raus.
    Danke dir Sven für die vielen Chilis und ich werde dir demnächst eine Kostprobe zuschicken!

  5. #25
    Erfahrener Benutzer Jungpflanze
    Registriert seit
    01.01.2012
    Zuletzt Online
    03.03.2015
    Ort
    Langenfeld
    Beiträge
    195
    Danke
    0
    Downloads
    0
    Uploads
    0
    Zitat Zitat von lemme
    Die paar Chilis, die ich mitgenommen hatte, hab ich inzwischen eingefroren, weil mein Versuch sie trocken zu bekommen darin endete, dass ein Teil davon schwarz wurde (ich bin halt manchmal etwas ungeduldig, daher hatte der Backofen wohl etwas zu viel Temperatur ). Ich hoffe, mein Freund hatte mehr Glück/Geduld...
    Aber so schlimm ist es auch nicht, weil ich ja eh viel zu Sauce machen wollte !
    Am WE habe ich Jalapennos geräuchert und Bilder gemacht.
    Heute abend schreibe ich was dazu
    Nach mir die Zukunft.

  6. #26
    Erfahrener Benutzer Jungpflanze
    Registriert seit
    01.01.2012
    Zuletzt Online
    03.03.2015
    Ort
    Langenfeld
    Beiträge
    195
    Danke
    0
    Downloads
    0
    Uploads
    0
    Chilis räuchern!

    Mir geistert schon lange durch den Kopf meine Chilis in der Art der Chipotle zu räuchern. Gut ich habe nicht das richtige Holz aber mein abgelagertes Quittenholz ist sicher nicht das Schlechteste.

    In einem Kugelgrill ist es meiner Meinung nahezu unmöglich die Temperatur so niedrig zu halten das die Chilis nicht garen. Also bleibt mir nur der Smoker.

    Nach meiner Vorstellung sollte der Rauch deutlich unter 50°C liegen was auch nicht so einfach über eine längere Zeit zu bewerkstelligen ist. Also habe ich die Kombination Feuerstelle, Smoker, und Räucherkammer, hier einen Räucherofen den ich zum Heißräuchern verwende, mit einem Flexschlauch verbunden. Auf dem langen Weg hat der Rauch genugenz Zeit sich abzukühlen.

    Den Smoker habe ich mit Grillis angeheizt und anschliesend ein Stück Quittenholz aufgelegt. Im Smoker herrschte eine Temperatur von ca. 90°C und in der Räucherkammer immer unter 40°C. Also eine gute Temperatur zum Kalträuchern.

    Ich habe die Temperatur mühelos über Stunden halten könne. Alle paar Stunden wurde etwas Holz nachgelegt.

    Da die geräucherten Jalapenos noch nicht getrocknet waren, dazu hätte es sicher mehrere Tage bedurft wurden sie anschließend im Dörraperat getrocknet. Es sind zwar keine Chipotle geworden aber der erste Versuch kann sich meiner Meinung nach sehen und schmecken lassen.




    Nach mir die Zukunft.

  7. #27
    Erfahrener Benutzer Junggärtner
    Registriert seit
    15.09.2010
    Zuletzt Online
    12.03.2019
    Ort
    Kalsing 8
    Beiträge
    343
    Danke
    0
    Downloads
    0
    Uploads
    0
    Hi, die Idee ist echt klasse!

    Ich bin ja mehr einer der "Fleischfraktion"...

    schaft man es im Smoker mit normalem Holz, das dieses nicht aufflammt sondern schön gleichmäßig abglimmt?

    Ganz wichtig für die Qualität des Rauches ist ja nicht nur die Temperatur sonder auch wie er entsteht, nämlich durch ganz langsames kontrolliertes abglimmen des Räuchergutes, es darf ja auf keinen Fall aufflammen.
    Aber da erzähl ich dir sicher nix neues...

    Ich hab nämlich von meinem Opa einen echten (Kalt)Räucherschrank, das Ding ist etwa so groß wie ein größerer Kleiderschrank, hatte er vor vielen Jahren mal gekauft und war zu jener Zeit gar nicht billig.
    Ich selber hab das Ding jetzt ein paar mal benutzt, und muss sagen das es ganz und gar nicht einfach ist das Teil zu bedienen und den "richtigen" Rauch zu produzieren.

    Wie siehst du das, musstest du bei deiner Konstruktion viel am Zug einstellen (auch vielleicht dabei bleiben) um einen gleichbleibenden Glimmstock zu haben?

    Ich überleg mir derzeit sogar selber was besseres zu bauen, evtl mit einer elektronischen Steuerung die den Zug automatisch regelt.

    Gruß Michael

  8. #28
    Erfahrener Benutzer Jungpflanze
    Registriert seit
    01.01.2012
    Zuletzt Online
    03.03.2015
    Ort
    Langenfeld
    Beiträge
    195
    Danke
    0
    Downloads
    0
    Uploads
    0
    Leider habe ich nicht dran gedacht das Holz zu fotografieren. Ich habe es auf glühende Grillis gelegt und die Pitbox und die Luftzufuhr geöffnet bis das Holt anfing zu brennen. Dann alles geschlossen und beobachtet wie sich der Rauch entwickelt. Mit dem Thermometer konnte ich die Temperatur gut kontrollieren, unten Smoker ober Rauchkammer. Aus Erfahrung weiß ich das knapp 100°C ausreichend sind um das Holz am glimmen zu halten.
    Wenn es deutlich unter der Temperatur gelegen hätte bräuchte ich nur die Lüftung zu öffnen. Wenn der Rauch deutlich über 40° gekommen wär hätte ich das Flexrohr mit Wasser gekühlt. Aber das alles war nicht nötig. Und das schon bei meinem ersten Versuch. Meine Smokererfahrung kam mir dabei zugute.

    Bei pflanzlichem Räuchergut spielt eine höhere Temperatur nicht so eine wichtige Rolle wie z. B. bei Fisch so das die etwas höhere Temperatur, wie beim Trocknen ja auch nicht so ins Gewicht fällt.

    Ich fand die ganze Aktion eher einfach zu bewerkstelligen. Kann ich mir doch bei der Arbeit alles durch den Kopf gehen lassen. Ich fahr ja nur einen Tankwagen.
    Nach mir die Zukunft.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •