Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Umfallkrankheit bei den Blättern

  1. #1
    Avatar von GPW Administrator & Hausmeister Grüner Daumen Greece
    Registriert seit
    09.09.2008
    Zuletzt Online
    Heute
    Beiträge
    11.772
    Danke
    90
    Downloads
    5
    Uploads
    2

    Umfallkrankheit bei den Blättern

    Habs eben bei Sven im Tagebuch gelesen und da passt ja meine Frage gleich.
    Habe bei einigen Pflanzen das gleiche (ähnliche) Problem.
    Blätter sind sehr groß und zeigen dabei so eine Art Pusteln am Stiel.Und etwas weiter unten eine Wulst welche nach innen geht.Und genau an diesem Punkt fällt das Blatt in sich zusammen.Gerade die Letzten Tage bei den heftigen Stürmen ein leichtes für den Wind.Blätter liegen zwar nun am Boden mit dem Knick im Stiel,wachsen aber normal weiter! Zumindest welken Sie nicht.
    Nun zur Frage,ist das auf eine Mangelerscheinung zurückzuführen)wenn ja woran liegts?) oder tritt dieses Problem häufig auf.
    Die Pflanze bei der es besonders schlimm ist,hat einen relativ schattigen Platz und somit eher wenig direkte Sonneneinstrahlung.Könnte es sein,das sich so die Blätter nicht kräftig genug ausbilden können?
    Wobei es Ihnen an Höhe nicht mangelt.Teils habe ich Blätter mit 60-80cm Breite und eine Höhe von gut 90cm.

    Hier zwei Bilder zur Frage..

    Ist übrigens der 345 Höllein der auch extrem große Blüten hervorbrachte.


    Hier kann man gut den Wuchs nach innen erkennen.

    Und genau da fällt das Blatt auch in sich zusammen.


    Eigentlich gesunde Blattmasse wie ich meine.


  2. #2
    Gast
    Vielleicht Kalzium-Mangel.
    "Kalzium-Mangel verursacht an den jungen Blättern Blattspitzendürre, Gelbwerden (Chlorose), Wachstumshemmung, der Wurzelwuchs wird behindert. Ältere Blätter bleiben grün, junge werden gelb. Verringertes Wurzelwachstum. Stängel knicken im oberen Bereich ein. - Kalk wird durch hohe Kalium- und Magnesium-Anteile festgelegt."

    Keine Ahnung für welche Pflanzen die Symtome beschrieben wurden aber vielleicht knicken beim Kürbis die Stängel unten ein.

    Bei Gurke steht noch folgendes bei Kalziummangel: "Blattstiele von Gurken brechen leicht"

    Trifft vielleicht auch bei Kürbis zu.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Gärtnermeister
    Registriert seit
    21.09.2008
    Zuletzt Online
    04.11.2016
    Ort
    Wiebelskirchen/Saarland
    Beiträge
    3.296
    Danke
    1
    Downloads
    0
    Uploads
    0
    Hatte an meinem 587 Rupf das gleiche Problem. Fast alle großen Blätter von der MV
    sin umgeknickt. Die Stile hatten auch diese pusteln. Weis auch nicht woran das lag.
    Die Achtung voreinander bestimmt den Umgang miteinander

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Jungpflanze Germany
    Registriert seit
    14.06.2016
    Zuletzt Online
    Gestern
    Ort
    Limburg
    Beiträge
    223
    Danke
    2
    Downloads
    9
    Uploads
    0
    Hallo!
    ich hole das Thema aus den Niederungen.... Gibt es neue Erkenntnisse zu der Thematik? Habe es leider an meiner Pflanze auch
    Auf in ein neues Kürbisjahr....

  5. #5
    Benutzer Setzling Germany
    Registriert seit
    12.08.2016
    Zuletzt Online
    22.10.2017
    Beiträge
    32
    Danke
    0
    Downloads
    0
    Uploads
    0
    Umgeknkickt ist bei mir noch kein Blatt aber viele sehen genau so aus.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Jungpflanze Germany
    Registriert seit
    14.06.2016
    Zuletzt Online
    Gestern
    Ort
    Limburg
    Beiträge
    223
    Danke
    2
    Downloads
    9
    Uploads
    0
    Woran glaubst du liegt es?
    Auf in ein neues Kürbisjahr....

  7. #7
    Benutzer Setzling Germany
    Registriert seit
    12.08.2016
    Zuletzt Online
    22.10.2017
    Beiträge
    32
    Danke
    0
    Downloads
    0
    Uploads
    0
    Keine Ahnung... Ich wusste bis ich diesen Post gelesen habe nicht einmal dass das evtl. noch ein Problem für mich werden kann. Bis jetzt ist noch kein Blatt geknickt aber wenn das so wird, wäre das natürlich blöd... Ich habe vor zwei Wochen mit Bittersalz gedüngt und glaube dass alle neuen Blatt-Stiele nicht mehr so aussehen. Wobei ich auch wenige Tage später einen anderen Dünger verwendet habe in dem wohl die ganzen Spurenelemente vorhanden sind. Ist also schwer zu sagen was es nun wirklich war...

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Jungpflanze Germany
    Registriert seit
    14.06.2016
    Zuletzt Online
    Gestern
    Ort
    Limburg
    Beiträge
    223
    Danke
    2
    Downloads
    9
    Uploads
    0
    Hi!
    Habe dieses Jahr wieder das Problem! Habe es aber immer nur auf Patch 2.
    Was könnte denn für ein Mangel bestehen?
    Wäre über jeden Tipp unfassbar froh.
    Auf in ein neues Kürbisjahr....

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •