PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Keimen im Joghurtbereiter



MartinK
23.04.2009, 16:51
Dieser Beitrag richtet sich vorallem an diejenigen, die auch mit Hilfe eines Joghurtbereiters ihre Samen zum Keimen bringen. Ich möchte einfach mal meine Erfahrungen der letzten Wochen darlegen, um zu sehen, ob es nur mir so geht, oder ob ihr ähnliche Erfahrungen gemacht habt.

Zum ersten frag ich mich - Deckel drauf oder offen lassen?! Ich habe den Deckel drauf gelassen, aber vermute, dass dann zuviel Feuchtigkeit enthalten bleibt. Daher die viele Fäule bei mir.

Ich habe immer beim Vorquellen den Fühler ins Wasser gehängt, 28° - 29° eingestellt und ab dafür. Das ging ganz gut.

Die Sache mit den Wattepads werde ich auch nicht mehr machen, da schießt man nur die Kerne ab.

Dann ist da das Ding mit den Jiffys... Erde rein (locker oder andrücken?), Kern rein und ab dafür oder angießen?! ich hab etwas nachgeholfen, da mein Beutel schon auf war und Feuchtigkeit verloren hatte. Wieder die Frage Deckel zu oder weg?! Dazu kommt noch wohin mit dem Fühler? In die Erde stecken schön und gut, jedoch habe ich bemerkt, dass dann trotzdem die Erde unten am Jiffy ganz schon heiß wird. Das kann nicht gut sein.

Und wann die Keimlinge heraus nehmen?! Ich habe sie erst rausgenommen, als sie durch die Erde gestoßen sind.

Viele Dinge, die ich optimieren möchte, deshalb brauch ich eure Erfahrungen!
Ihr könnt natürlich auch antworten, wenn ihr andere künstlichen Wärmequellen, wie Heizmatten etc. benutzt ;) Hauptsache eine erwärmte Keimbox!

lg
Martin

Seven
23.04.2009, 19:50
Hi

also ich habe es so gemacht nach dem ich die Wattepadmethode auch als schlecht empfunden habe.

Ein Glas mit Wasser in die Mitte stellen. Dies dient als Luftbefeuchter und als Puffer für die Wärme. Ansonsten geht die Temperatur zu schnell nach oben.

Kerne anfeilen und einweichen. Dann so ohne zusätzliches gießen in die angewärmte Erde. Deckel drauf und warten. :mrgreen:

Erde leicht angedrückt.

Mir ist der Jogurtbereiter aber zu klein und deshalb werde ich auf Brutkasten umsteigen. Will einfach mehrere Pflanzen gleichzeitig keimen.

Erfolgsquote deutlich besser als Wattepad.

Eine Frage von mir steckt ihr die Kerne mit der Keimrichtung nach unten oder legt ihr den Kern flach hin.

Ich habe einen flach gelegt und der ist super gekommen. War das Zufall? Die anderen habe ich alle stehend eingebuddelt.

Gruß Andreas

Lumina
23.04.2009, 20:19
Hallo Martin,
also ich habe im Jahr 2006 (erste richtiges Riesenkürbisjahr) auch mit keimen der Wattepads im Joghurtbereiter begonnen und hatte 100% Keimquote,waren aber nur 8 Kerne.
Prima dachte ich,und in 2007 legte ich so wieder los .
Aber viele Kerne wollten nach 2 Tagen nicht keimen,im Chat habe ich von Matthias erfahren das er in Jiffy-Töpfen keimt,auch Owen macht es so.
Ich habe dann alle Kerne aus den Pads und in Jiffy-Töpfe,und am nächsten Tag waren alle gekeimt.
In 2008 wurden alle Kerne angefeilt( bis auf einige zum Test) und so zwischen 1 und 5 Stunden quellen lassen,danach alles in Jiffy-Töpfe mit warmer Anzuchterde(Erde leicht andrücken) und nach 20 Stunden waren die ersten gekeimt.
Die Töpfe dann bei 30°C ( den Thermostat in die Erde) in den Joghurtbereiter,die Keimquote war wieder hoch, glaube ein Ausfall bei 22 Kernen .
In 2009 habe ich auch einige Kerne, in Kunststoff-Töpfen gekeimt ,war auch OK.
Beim keimen schaue ich nach 18 Stunden die Kerne nach,und danach alle 2-3 Stunden ob sich der Keim zeigt.(Sehr vorsichtig)
Ist der Keim draußen, kommt der Kern wieder in den Topf und dann unter meine Biolichtröhren.

Gruß Norbert

Giant194
23.04.2009, 22:15
Ich feile meine Kerne auch immer gut an, denn wenn sie oben angekommen sind,
kann man sie wunderbar vom Kerngehäuse befreien. Dann wird der Kern 3 Stunden
eingeweicht und 5cm in die leicht angedrückte Erde gesteckt. Kein zusätzliches gießen
und Folie drüber.

Das hier ist meine Anzuchtstation.......ein leerstehendes Terrarium das mit einer 60ig
Watt Elstein Wärmelampe (links oben) und Thermostat bei 26-28 Grad gehalten wird.
Von unten würde ich z.b. meine Pflanzen nicht erwärmen, da hätte ich zu viel Angst
das die Erde überheitzt.

In den Töpfchen sind noch 3 Sonnenblumenkerne und die restlichen 18 Stück
stehen schon zum abhärten drausen.


Die Untermieter stört es nicht!

Addi
23.04.2009, 22:20
schöne untermieter haste da....
um was für ne sorte handelt es sich denn da ??

Giant194
23.04.2009, 22:45
Boa constrictor constrictor aus Surinam!

Habe noch 4 weiter Boa constrictor imperator und mein größtes Weibchen
hat 15Kg und 2,7 Meter (also noch klein).

Will meine Boa's aber die nächste Zeit abschaffen da ich was größeres will.

Das ist mein Traum und der wird dann mal locker 4-6 Meter und 60-100Kg!
Muß meine Frau noch überzeugen und es muß alles ausbruch und vor allem
Kindersicher gebaut werden.

Du merkst, ich schweife aus und es paßt auch nicht hier her, aber
ich bin seit 16 Jahren schon Schlangenbesitzer und es ist mein
Hobby Nummer 1.

24.04.2009, 00:09
@Giant194
Was willst Du denn größeres anschaffen, Tigerpythons oder ne Anaconda?
Mir hat jemand einmal ein Zuchtpaar Tigerpythons angeboten aber ich hatte leider kein Zimmer frei, sonst hätte ich sie genommen.

BigFloh
24.04.2009, 09:08
Ich keime meine AG`s einfach auf dem Deckel von meinem Aquarium...da herrschen an einer Stelle genau 30°C, zwar nur 12 Stunden am Tag aber es hat bis jetzt immer geklappt...das hab ich letztes Jahr schon gemacht und auch in diesem Jahr hatte ich inklusive der ganzen Keimtests 100% Erfolg...


@Sven
Sehr schöne Tiere hast Du da... :thumbup

Liebe Grüße
Mirko...

Addi
25.04.2009, 13:54
hey sven

finde die auf den zweiten bild auch sehr schön...
ich hab ja auch schon öfters mit den gedanken gespielt mir mal welche anzuschaffen...aba das werd ich dann sicherlich erst machen wenn ich selbst mal ne eigene wohnung habe ;-)

was willste dir den größeres holen ???

naja wir schweifen jetzt zwar zu sehr vom thema kürbis ab, aba das würde mich dann doch noch mal interessieren....

mfg

Giant194
25.04.2009, 14:54
Der auf dem Bild, den hätte ich gerne.

Steht ja Netzpython drüber und ich habe doch Boa's.....

Wollt mir dann ein männliches Tier besorgen, da mir die weibchen zu groß werden. Aber wie gesagt, so ein
Terrarium muß sehr stabil und kindersicher sein, denn ein kleines menschlein hat gegen einen 60Kg Python
nichts entgegen zu setzen, da hätte selbst ich ein großes Problem wenn er zuschnappt.

Der verspeißt locker ein 20Kg Schwein oder 3- vier Hasen, das langt ihm dann aber auch für 8 Wochen!

So ein Tier ist absolut nicht's für Reptilien Neulige und ein Netzpython ist vom Wesen her meist agressiver
wie eine Boa (das sind ja Schmusetiere dagegen).

So, genug jetzt von Schlangen.....konzentrieren wir uns wieder auf's eigentliche Thema!

Gruß Sven

a116033
29.04.2009, 10:12
Hallo Martin,
also ich habe im Jahr 2006 (erste richtiges Riesenkürbisjahr) auch mit keimen der Wattepads im Joghurtbereiter begonnen und hatte 100% Keimquote,waren aber nur 8 Kerne.
Prima dachte ich,und in 2007 legte ich so wieder los .
Aber viele Kerne wollten nach 2 Tagen nicht keimen,im Chat habe ich von Matthias erfahren das er in Jiffy-Töpfen keimt,auch Owen macht es so.
Ich habe dann alle Kerne aus den Pads und in Jiffy-Töpfe,und am nächsten Tag waren alle gekeimt.
In 2008 wurden alle Kerne angefeilt( bis auf einige zum Test) und so zwischen 1 und 5 Stunden quellen lassen,danach alles in Jiffy-Töpfe mit warmer Anzuchterde(Erde leicht andrücken) und nach 20 Stunden waren die ersten gekeimt.
Die Töpfe dann bei 30°C ( den Thermostat in die Erde) in den Joghurtbereiter,die Keimquote war wieder hoch, glaube ein Ausfall bei 22 Kernen .
In 2009 habe ich auch einige Kerne, in Kunststoff-Töpfen gekeimt ,war auch OK.
Beim keimen schaue ich nach 18 Stunden die Kerne nach,und danach alle 2-3 Stunden ob sich der Keim zeigt.(Sehr vorsichtig)
Ist der Keim draußen, kommt der Kern wieder in den Topf und dann unter meine Biolichtröhren.

Super Tip , das werde ich umegehend ausprobieren und hier berichten - DANKE.

ichbins
24.01.2012, 02:46
Der Tipp ist auch gut!