PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Patch, wie groß?



droddl
04.03.2009, 19:45
Hi...

Hab schon einiges zum Anbau gelesen, aber ich hab' doch kein ganzes Feld zur Verfügung!!!

Kann ich einen oder zwei oder drei AGs auch in meinen Komposthaufen pflanzen?

Von dort aus hätte er dann viel Platz um in den Garten zu wachsen. Oder ist das schlecht, wegen den Sekundärwurzeln?

Ich will ja keinen Rekordkürbis zum Anfang, sondern nur was um meine Nachbarn zu beeindrucken!

bye Flo

Chris1982
04.03.2009, 19:55
Also gehn tut das schon.. aber top Ergebnisse musste nicht erwarten.. also wenisgtens 15qm wären schon nicht schlecht... besser 20-40

P.S.: bitte berichtig mich wen ich falsch liege...

Roger
04.03.2009, 20:33
Einen Kürbis auf den Kompost pflanzen ist gut aber ein Riesenergebnis darfst du da nicht erwarten .
Ist wie wenn du nen Porsche hast aber nur den 1. Gang benutzt.....

Je grösser der Platz um so grösser die Chance auf einen Riesen .

Für nen schönen Heloweenkürbis reichts aber auch den Kürbis vom Komposthaufen aus paar qm Rasen überwuchern zu lassen ....

Michael
04.03.2009, 20:35
Hi Flo

Hier ist ein bild von meinen 3 Pflanzen am 01.07.08
Die hatten eine Kraft.. weil sie so viel platz hatten.

Wenn sie so viel Blattmasse haben, dann ist es auch nicht
gleich so schlimm wenn du 10% davon verlierst bei einem Gewitter.

droddl
04.03.2009, 20:40
Naja, Platz is da ja schon, aber halt nur auf dem Rasen.

Hätte noch die Möglichkeit, Auf dem Beet zu Pflanzen und von da aus in den garten.

Wie kommt ihr eigentlich an eure Patches?

bye Flo

Giant194
05.03.2009, 12:12
Hatte meinem Onkel mal eine Pflanze (560 Olsen) die ich zu viel hatte
in seinen Garten gesetzt und die hatte 1m² Mutterboden mit Kompost
verbesserter Erde zur Verfügung. Der rest war wie bei dir auch Rasen.

Am schluß hatte die Pflanze 15m² und zwei Kürbisse mit 80 und 120kg.

War bestimmt viel Glück dabei, aber viel ist mit wenig schon möglich....

Gruß Sven

Paul-growsembig
09.03.2009, 21:35
Michael, wie lang ist dein Patch auf dem Bild insgesamt? Und wie breit ist es bei der linken und der rechten Pflanze wo es etwas schmaler ist (schätze um 4 meter)?

Ich würde auch sagen, flo, dass du schon recht viel Platz brauchst wenn du 200-400 schaffen willst...für einen Kürbis der nicht-Kürbiszüchter zum staunen bringt reicht aber auch das von dir beschriebene

Michael
10.03.2009, 11:48
Hi Paul

ja links zwischen 4 und 5 m, rechts eher 4m breite.
Desshalb habe ich einige Seitenranken auch auf den Rasen
rauswachsen lassen.

Billy Orange
10.03.2009, 12:48
Hallo an alle dies ist ein wichtiges Thema und ich kann nur sagen Platz ist einiges wert. In 2006 hatten meine Pflanzen 25qm zur verfügung und ein Durchschnitt von rund 304Kg bei den größten 3Kürbissen. 2007 war ein schlechtes Jahr wegen dem zu kalten und nassen Sommer , Pflanzengröße 35qm und Durchschitt von rund 331Kg bei den größten 3Kürbissen. 2008 hatten 2Pflanzen ca.50qm und eine 20qm weil dort der Stumpf abgefault war Durchschnitt der größten 3 Kürbisse waren 442Kg.
Dieses Jahr möchte ich auf eine Pflanzengröße von 60qm kommen bei den 4 Hauptpflanzen. Jutras,Wallace,Pukos und Connolly haben sogar 80qm pro Pflanze zur verfügung. Aber in den Rasen wachsen funktioniert natürlich auch es kommt hald darauf an was man sich für Ziele setzt und so können da auch 200Kg dabei rauskommen. Wenn da dann noch ein wenig nachgeholfen wird (Triebe schneiden u. eingraben,Düngen,Guter Kern und vorallem das Wetter) dann kann es auch nach oben gehen

Gruß Robert

Giant194
10.03.2009, 21:13
Hallo Robert!

Wow, ist des nicht doch a bissel viel?
Ich habe z.b. Kerne von Martin Reiss bekommen und ihn gefragt
was seine Pflanzen so im schnitt für Blattfläche hatten.

Die Antwort war: Der größte AG hatte so um die 30-35m².

Da wäre noch eins:Wie will man eine Pflanze auf 50,60 oder 80m² boosten?

Ich habe maximal 30m² pro Pflanze zur Verfügung und denke mit
sehr guter pflege und Glück kann man damit locker einen 1000lbs AG
hinbekommen.

Als viel wichtiger sehe ich, das jede Wurzel unter jedem Blatt gut
einwachsen kann und somit ein riesiges Netz zum Wasser aufnehmen
über's Patch wächst.

Gruß Sven

Roger
10.03.2009, 23:44
Ich rechne auch 50 -60 qm pro Pflanze ein auch wenn dann am schluss nicht alles überwüchert sein wird mag ich es lieber wenn da noch etwas Platz ist.

Letztes Jahr hatte ich auf rund 200 qm 5 Pflanzen das war ein gedränge und alles zum teil mehrfach überwuchert .
Darum dieses Jahr 300 qm für 5 Pflanzen

Ich denke je mehr Platz man der Pflanze lässt um so besser lässt sie sich pflegen .

Chris1982
10.03.2009, 23:47
Aber seien ürsprüngliche Farge war ja der Komposthaufen..

ich denke wen er den nutzt und auf der Wiese einfach mal die Ranken einbudelt + richtig vorbereitet (muss halt später wieder Rasen nachsähen) könnte schon was nicht ganz so schlechtes für ihn bei rum kommen... und so wie ich da sehe wären für ihn auch 150KG schon nen rießen spass!!

Michael
11.03.2009, 00:15
Selbst 100 m²/Pflanze wären bestimmt problemlos möglich.
Hauptranke 12m x 8m also auf beiden seiten 4m Seitenranken.

Gruß Michael

Giant194
11.03.2009, 00:42
@Michael

Bei mir kam nach allen angesetzten Früchten nicht meh viel an Blattwerk.
Wenn der Kürbis mal angenommen bei 3,5 Meter liegt und vor der Pflanze
25-30m² Triebe denn AG mit Nährstoffe versorgen, wird nachher nicht
mehr all so viel an grünes kommen. Diese Erfahrung habe ich bei allen
meinen Pflanzen gemacht!
Also wer in unseren Breiten (ohne Gewächshaus) mehr als 80m² Blattwerk zu
stande bekommt, der bekommt meinen 1457 Paton ‘ 08 (1041 McKie x 998 Pukos)!

Ich komme mit Maßband persönlich vorbei!

Roger
11.03.2009, 07:29
das ist doch ne Herausforderung Sven , ich geb mir mühe .....

PS das Gästezimmer ist schon parat .....lol

Gruss roger

11.03.2009, 09:15
das ist doch ne Herausforderung Sven , ich geb mir mühe .....

PS das Gästezimmer ist schon parat .....lol

Gruss roger

Sven,

wenn Roger sich den 1457 Paton holt, was bleibt dann für mich übrig ?

Gruß

Horst

Giant194
11.03.2009, 11:07
Horst, dann muß du das Rennen machen und ich habe 100Km weniger zu fahren!


Die Schweiz hätte für mich natürlich mehr den landschaflichen Reiz.
Roger, bekomme ich dann die Kürbis Luxussuite? :wohow

Lumina
11.03.2009, 11:20
Mein 471 Beachy hatte ca.70 m² in 2008.


Gruß Norbert

11.03.2009, 11:48
Horst, dann muß du das Rennen machen und ich habe 100Km weniger zu fahren!


Die Schweiz hätte für mich natürlich mehr den landschaflichen Reiz.
Roger, bekomme ich dann die Kürbis Luxussuite? :wohow

Sven,

ich hab doch nur mal gefragt, der 1457 Paton ist schon in meinem Seedstock.

Michael
11.03.2009, 11:49
@ Sven

Dann hast du noch etwas zu verbessern,
obwohl man das bei deinen Ergebnissen ja kaum glauben kann.

Gruß Michael

Giant194
11.03.2009, 14:40
@Michael

Mein problem wird sein, das ich die Seitenranken schon bei 2,5 Meter
einkürzen muß.

@Norbert

Ich nehme mal an das die ersten paar Seitenranken dann extrem lang
wahren, oder? Dann nehme ich das mit dem nicht machbar zurück!

Aber wird da nicht zu viel Power in die Blattmaße getrieben und der
AG leidet evtl. darunter?

Also ihr habt ja mitbekommen das mein größter(421Kg) 3,7 Meter
von der wurzel entfernt war und der mit 318Kg nur 2,5.

Da mache ich mir halt doch so meine gedanken, ob viel Fläche wirklich
des Rätsels Lösung sind.

Ich versuch dieses Jahr meine Fruchtansätze zwischen 3,5 und 4,5 Meter.

Lumina
11.03.2009, 15:34
Am 471er hatte ich viele Früchte verloren,also lies ich die Hauptranke immer weiter wachsen,der wuchs in ein kleines Maisfeld was ich dann rodete.
zum schluß war die Ranke bei über 10 Metern.
Hatte bis zum schluß 4 Früchte,mit 166,118 ,43 und 32 Kg.lol

Gruß Norbert

Roger
11.03.2009, 16:27
@ Sven
das lässt sich einrichten ja,Pumpkinluxussuite im 3. Stock mit Abendsonne und direktem Blick aus Patch

Roger
11.03.2009, 16:43
wegen Pflanzengroösse auch noch was
das es auch kleiner geht zeigt uns Bob Liggett
sein 1524 aus 08 hatte nur 43 qm Patch zur verfügung , allerdings hab ich sicher nur einen Fingerhut des wissens von ihm ........

weitere Riesen mit kleineren Patches
1524 Starr ----->40 qm = 38 Lbs pro qm Patch
1521 Razo ----->50 qm = 30 Lbs pro qm Patch
1462 Gibson ----->45qm =32Lbs pro qm Patch
1405 bobier ----->43 qm =32 Lbs pro qm Patch
1368 liggett-----> 43 qm 31,8 lBS pro qm Patch
1353 Liggett----->30 qm = 45lbs pro qm Patch
1333 Connolly----->40qm 33 Lbs pro qm patch


wie man sieht ist da der 1353 Li^ggett wohl der absolute spitzenwert pro qm Patch , ich find diese rechenaufgabe sehr aufschlussreich .....

Paul-growsembig
11.03.2009, 20:41
Ich stimme Roger und Sven zu: Fläche ist ein Faktor unter vielen und man darf sie nicht überbewerten. Ein gut vorbereiteter Boden mit Mist und Kompost ist beinahe noch wichtiger. Das habe ich (obwohl ich im 2. Jahr eher noch neuling bin) bei vielen US-Züchtern im tagebuch gelernt.
Natürlich sollten die seitenranken mindestens! 2,50 am besten um 3,20 lang sein und der Kürbis weiter als 3 meter von der Pflanzstelle entfernt sein, aber es gibt auch riesenpflanzen die kleinere kürbisse produzieren z b wegen schlechterem Boden.

interessante rechnung: meint ihr es wäre möglich, dass der ligget wäre er nur 10 qm großgewesen 450 lbs hervorbegracht hätte_ wäre ja rechnerisch mit der pro qm rechnung durchaus möglich!

Roger
11.03.2009, 20:46
so würd ich die Rechnung nicht machen , viel mehr wäre intressant , hätte der Kürbis 1800 Lbs gewogen wenn der Patch 10 qm mehr gewesen wäre ?

11.03.2009, 21:01
Ich denk mir mal das es auch wichtig ist wie die Blattverteilung vor dem Kürbis und hinter dem Kürbis ist. Ich gehe mal davon aus das es wichtig ist vor dem Kürbis viel Blattmasse zu haben, denn ich denke nicht, das besonders viel von der Seite zurückkommt, die hinter dem Kürbis liegt, denn die Haupttransportrichtung ist logischerweise immer zur Pflanzenspitze hin und nicht von der Spitze zurück. Daher werd ich dieses Jahr schauen möglichst viel Blattmaße vor dem Fruchtansatz zu haben.