PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ranken wie am besten zur Frucht positionieren?



Giant194
21.12.2008, 21:42
Roger, ich zitiere dich hier mal:

Sven ich werde auch im 09 auf Ford setzten , ob mit einem Nachkommen ( meiner oder der von Jos ) oder nochmal mit dem original weiss ich noch nicht .Ich weiss nur das ich bei den Ford wegen seinem extrem kurzen Stiel speziell darauf achten muss das die Ranke wirklich von anfang an in einem extremen Winkel liegt .Jos hat das genau so gemacht und hatte kein Problem mit stemstress und Splits .
Auch wars am ersten Tag noch nicht zu spät als sich der Split gebildet hat wenn ich da den Stiel zur Ranke hin aufgeschlitzt hätte wäre der vielleicht zu retten gewesen .
:roll:

Kann mir jemand von euch sagen (am besten anhand von einem Bild oder
Zeichnung) wie man das am besten lößt?

Roger
21.12.2008, 22:11
hier ein Beispiel von Jos Ghaye

http://www.bigpumpkins.com/Diary/DiaryViewOne.asp?eid=87123
es gibt in einem älteren GVGO Newsletter noch ein besseres beispiel von Don young , der macht die fast paralel zur Ranke zurück

Gran Giant
21.12.2008, 22:13
gute Frage Sven, des würd mich auch interessieren :bash:
Ich hab des zwar schon paar mal gelesen das man den Kürbis ausrichten soll.
weiss aber auch net genau wie die Perfekte Lage ausieht die ein Riesenkürbis einnehmen soll.

Giant194
21.12.2008, 22:35
Danke Roger!

Ich stelle mir das im ganzen jetzt so vor:

Sorry für die stümperhafte Zeichnung :ups:

GPW
21.12.2008, 22:41
Sehr schöner cross.Und super Ergebnis für 09? :wink:

Roger
21.12.2008, 22:46
genau so Sven vielleicht noch extremer
und Jos sagt der macht das an einem Tag .....
muss halt warm sein und erst gegen abend da wird die Ranke biegbarer und elastischer , machst du das am morgen dann knackts und aus die Maus ......

Giant194
22.12.2008, 13:15
Vor solchen Aktionen habe ich immer Angst!

Ich hatte letztes Jahr einen 895 Olsen im Patch, den
mußte ich nur scharf angucken und es hat schon knack gemacht.

Die empfindlichkeit was das brechen der Ranke angeht, ist bestimmt
auch bei jedem AG anders. Mein 700 z.b. den mußte ich ganz schön
in der Gegend rumziehen bis die gewünschte Position erreicht war
und der war zäh wie Gummi.

22.12.2008, 14:12
@ Sven,

das kann ich nur bestätigen, ich hatte einen 720 Wittmann der ist ebenfalls direkt gebrochen wenn man den nur angefast hat. Bei den anderen Pflanzen mußte man dagegen schon richtig Gewalt anwenden um Sie zu brechen, die konnte man schön anpacken und ziehen wie man wollte.

Roger
22.12.2008, 16:25
Da gibts bestimmt auch genetische unterschiede , das ist klar , versuchen würd ichs aber trotzdem , an einem Warmen Tag gegen abend sind die besten Voraussetztungen damits nicht knackt , und halt lieber mit kleinen Zweigen arbeiten und tag für tag etwas mehr abwinkeln .Denn im Endeffeckt kommts aufs selbe Raus .......schnell Knack mit der Chance auf einen Seitentriebkürbis oder eine Frucht mit ungünstiger Position die zwaqr halten kann aber auch jeden Tag splitten oder sich von der Ranke sprengen kann.
Gruss roger

Cürbitrix
04.07.2012, 07:39
Kühles Wetter = Automatisch Schlechte Position...? :?


Neidvoll schaute ich mal wieder in Ian Paton`s Tagebuch und kann net glauben wie easy der regelmäßig seine Maivines für "die" Keeper-Frucht hingebogen bekommt wie er will......
http://www.bigpumpkins.com/Diary/DiaryViewOne.asp?eid=180902


Ich vermute mal das liegt an der Tatsache, das er nun mal ein (Nobel-) Gewächshaus-Grower ist, bei dem auch bei mäßigem Wetter ständig mehr als 28-30 Grad im GW herrschen....
.....was die MV`s flexibel hält.


Auf meinem Patch hingegen kann ich machen was ich will......, als Freiland-Grower kannste bei diesem kühlen Wetter beim Biegeversuch nur Unheil anrichten...... :(
...mit dem Ergebnis, das ich jedes Jahr über 150kg regelmäßig in Schwierigkeiten gerate, weil die MV und die Schultern des Giant kollidieren.




:arrow: Hat jemand `ne „Freiland-Idee“ zum gefahrlosen „MV-Biegen“.......??



8-)

Gran Giant
04.07.2012, 09:40
einfach mv kappen und ne sv vor dem kürbis als neue mv weiterführen ;)

Giant194
04.07.2012, 10:44
Ich vermute mal das liegt an der Tatsache, das er nun mal ein (Nobel-) Gewächshaus-Grower ist, bei dem auch bei mäßigem Wetter ständig mehr als 28-30 Grad im GW herrschen....
.....was die MV`s flexibel hält.

Das ist sicher der Grund dafür. Eine Pflanze die nicht wie ein Klotz wächst ist aber wohl Voraussetzung...

Eine „Freiland-Idee“ gibt's bei kühlem und feuchtem Wetter nicht!
Du brauchst einfach die Wärme, denn nur dann ist die Ranke geschmeidig.

Ich habe die MV bei Berührung mit dem Kürbis schon oft gekappt und die Früchte wuchsen trotzdem gut weiter.

Beim biegen der Ranke kann das richtige ansetzen der Stöcke aber schon die Bruchgefahr reduzieren.
Hier ein sehr gutes Beispiel von Benny:

http://crazy-growers.de/userpix/58_preis_5.jpg

benny_p
04.07.2012, 12:45
Ideal : Schönwetterperiode, mittags in der grössten Hitze, Wasser knapp halten ( wenn sie ein bisschen welken gehts am besten lol ), das ganze auf mehrere Tage verteilen und die benachbarten Seitenranken nicht vergessen ( die müssen auch ein paar Kurven haben damit sie Spiel haben wenn die Hauptranke in die Höhe muss. Und trotzdem gibts immer extrem leicht brechende, für den Fall die letzten Seitenranken nicht zu früh von den Tertiaries befreien ( die Lektion hab ich letztes Jahr gelernt). Und schon früh anfangen, wenn sich die Blütenknospe zeigt schon in kurven wachsen lassen.

maex
04.07.2012, 19:48
hallo

nachdem ich heute hier reingeschaut habe hab ich auch meine gebogen werde in den nächsten tagen die stöckerl immer weiter versetzten
hab es heute in der mittagshitze gemacht
die mv war eigentlich sehr biegsam

[pma:936313d2dc]4223[/pma:936313d2dc]

vorher war sie ganz gerade

sg
markus