PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Windschutz



Udo Karkos
16.09.2012, 08:26
In vielen Bildern sind aufgespannte Balkonverkleidungen oder Camping- Windschutz-Zäune zu sehen und zunächst dachte ich an den Schutz vor neugierigen Nachbarn und Passanten. Dann habe ich von den Problemen gelesen die dieser Windschutz oft bereitet und das ist klar.

Viel besser als den Wind mit einem massiven Hindernis umzuleiten ist es ihn nur zu bremsen. Uber/hinter der Windschutzplane bildet sich 1 (ein) großer
Wirbel der die Kraft der gesamten Böe enthält. Hinter einem Netz (gelochten Wand) bilden sich viele kleine Wirbel die die Kraft der Böe in viele kleine Teile gliedert. Und was vom Wind nicht durcch die Löcher passt geht weiter oben drüber, wird aber von den kleinene Wirbeln davon abgehalten einen Wirbel bis in Bodennähe auszubilden.

Da häßliche grüne Zeug, das an die hohen Zäune von Tennisplätzen gespannt wird ist so eine Windbremse.

Gran Giant
16.09.2012, 09:26
ich persönnlich habe auch gute erfahrungen mit einem "lebendigen"windschutz gesammelt.bevor der kürbispflanze etwas passiert gehts an die schutzpflanzen

Udo Karkos
27.09.2012, 07:21
Welche Pflanzen sind als Windschutz am besten?
Ich bekomme fürs nächste Jahr einen Acker.
Leider etwas windig aber mit ausreichend Platz für eine Randbepflanzung.

Seven
27.09.2012, 10:02
Wenn du den Acker länger hast würde ich was mehrjähriges probieren.

Hecken ziehen aber gut Wasser aus dem Boden. Musst dann recht weit weg sein.

Ansonsten Kombi aus Mais und Sonnenblumen.

Wind ist auch bei mir ein echtes Problem. Die wahre Lösung habe ich auch noch nicht.

Windbrachende Netze mit den entsprechenden Verankerungen sind auch nicht gerade ein Billigangebot.

Roger
27.09.2012, 10:07
Topinambur wäre auch eine Mehrjährige Lösung einfach aufpassen wegen der Unkontrollierbaren vermehrung

Udo Karkos
27.09.2012, 12:16
Topinambur habe ich schon angebaut.
Die Vermehrung sehe ich nicht als Probelm, viel mehr sorgt mich das Delikatessenbuffets für alle Nager der Region. :x
Etwas einjähriges sollte es sein damit im Winter gepflügt werden kann.
Ein bißchen Abstand zu den Pflanzstellen der AG´s kann ich lassen. ;-D
Sind Mais und Sonnenblumen schon groß genug wenn die Ranken aus den
Frühbeeten rauswachsen?

Roger
27.09.2012, 12:55
das ist eben das problem am anfang wenn die Kürbispflanze noch klein ist und erst wenig eingegraben werden kann hast du von mais oder Sonnenblume noch kein Schutz .
Später ist die Pflanze selbst stabiler aber auch die möglichen gewitter stärker deshalb nützt mais oder sonnenblume schon .
Ich hab meinen Patch mit starker Plasticfolie ( die mit gewebebändchen drin ) geschützt und das reicht eigentlich meistens .