PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erde zur Anzucht



Sethos
04.04.2012, 12:16
Zur Keimung/Anzucht meiner AGs habe ich folgendes geplant:

Anfeilen und Wässern der Kerne und anschließend Keimung in Anzuchterde im beheizten Minigewächshaus. Hierzu würde ich 12cm Töpfe nehmen.

Bevor die AGs nach draußen können, will ich ein Mal umtopfen (in 18l Vierkant-Töpfe). Welche Erde sollte ich jetzt nehmen? Weiterhin Anzuchterde oder schon normale Blumen- oder Tomatenerde?

Seven
04.04.2012, 12:22
Nach meiner Erfahrung können die beim umtopfen schon was an Nährstoffen vertragen.

Ich mische da schon immer meine Patcherde bei. Nachteil die Töpfe sind schwer wie Beton. :waage3

Cürbitrix
04.04.2012, 15:29
Deine Töpfe haben ja einen Inhalt von ca. 1,1L Anzuchterde...
...und das reicht dann „Anzuchtmäßig“auch völlig aus. :wink:

Die restlichen 16,9L kannste getrost mit normaler Pflanzerde aus dem Sack befüllen, diese Mengen mit Anzuchterde zu füllen wäre dann auf die Dauer auch recht teuer, da AE ja deutlich feiner ist und daher meist das drei bis vierfache kostet.

:arrow: Allerdings würde ich mir bei der Pflanzerde die PH-Werte ( Sack-Rückseite) sehr genau anschauen.
Die meisten geben PH 5,7 an...was eher optimistisch ist, da viele ja mittels (..eher saurem..) Weißtorf hergestellt werden..
.....und Vorsicht bei den „Hausmarken“ :wink:


:arrow: Noch eines zum Bedenken:
Mit 18 Litern sind die Dinger sehr sehr groß...(...eher zu groß. :!: .).....und werden bis zum eigentlichen Auspflanztermin kaum so durchwurzelt sein, das der Ballen beim Herauslösen aus dem Topf zusammenhalten wird........und dat janze auseinanderfällt....... :icon_neutral

Schau Dir mal einige Tagebücher an ...viele nehmen zu diesem Zweck 10L-Plastikeimer, die sie vorher aufgeschnitten haben und mittels Klebenband wieder fixieren.
Zum Pflanztermin wird das Klebeband wieder entfernt und man kann den Eimer so aufweiten, das man den lockeren Ballen unbeschadet herausbekommt.

Viel Glück.
8-)

Sethos
05.04.2012, 13:19
Danke für die Tipps!

Ich werde die Anzuchterde von Compo Sana nehmen. Damit habe ich bislang gute Erfahrungen gemacht.

Bei den großen Töpfen werde ich einen Topf aufschneiden und diesen dann in einen weiteren reinstellen. Damit dürfte ausreichend Haltbarkeit für den Transport bis zum Pflanzloch da sein und der Ballen unbeschadet herauskommen.