PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ranken mit Kürbis kürzen?



Giant194
04.10.2008, 11:29
Ich hatte in diesem Jahr an fast jeder Pflanze zwei Kürbisse an
Seitenranken mit wachsen lassen und diese dann alle aus Platzmangel
gekürzt. Die Früchte sind jetzt alle so lange gewachsen bis auch das
letzte Blatt der Ranke komplett ausgebildet war und dann abgestorben.
Soll das etwa Zufall gewesen sein?
Habe mich dann dazu entschlossen die Hauptranke mit AG nicht zu kürzen.
Ich werde auch in Zukunft Ranke mit AG's nicht mehr kürzen!

Habt ihr schon ähnliches beobachten können?

MfG
Sven

Michael
04.10.2008, 14:08
Hi Sven

am einkürzen liegts normalerweise nicht

Gruß
Michael

04.10.2008, 16:02
Nun auch von meiner Seite aus, bin ich der Meinung das es nicht daran liegt, da ich bei einem Kürbiss die Ranke direkt hinter dem Kürbis abtrennen mußte und der Kürbis doch eine recht ansehnliche Größe erreicht hat.

Giant194
04.10.2008, 18:50
Besteht dann evtl. die möglichkeit das die ganze Energie
in den AG an der Hauptranke ist? Die an den Seitenranken
lagen aber vorm Hauptkürbis und müßten doch eigentlich
ehrer mit Nährstoffe versorgt werden.
Bin ich auf dem Holzweg......?

MfG
Sven

04.10.2008, 19:23
Nun ich habe auch schon beobachtet das sich kleiner Kürbisse an den Seitenranken verabschiedet haben wenn an der Hauptranke ein größerer Kürbis gewachsen ist. Ich gehe davon aus das die Pflanze der fortpflanzung wegen dem Kürbis an der Hauptranke den vorzug gibt, da hier auch die meiste Energie transportiert wird.

Giant194
05.10.2008, 21:33
Dann war es scheinbar doch ein dummer Zufall das an
drei Pflanzen sechs Seitenranken AG's einfach absterben.
Werd das mit Ranken wachsen laßen aber doch mal probieren
in 2009.

Danke für euer feedback!

MfG
Sven

a116033
05.11.2008, 14:31
Ich kann das nur bestätigen, bislang habe ich die Nebenranken nach Tannenbaummuster abgetrent (also ca. 2 m von Hauptwurzel bis ca. 8 m Hauptranke), sowie alle Nebentriebe der Nebenranken. Nächtesjahr werde ich die einfachen Nebenranken stehenlassen. Das hat zumindest bei einer Pflanze, die ich sich selbst überlassen hatte, doch recht erfolgreiche Ernete bescherrt.